Welcome Elsewhere

6

Potential der digitalen Realitätsflucht

 
Fred leidet an Isolation und Weltschmerz. Nur in seinen alternativen virtuellen Welten kann er sich frei ausleben. Freds Abenteuer kennen keine Grenzen, doch es ist ihm nicht möglich, die Realität ganz aufzugeben. Im Laufe des Geschehens gewinnt er eine neue Perspektive auf seine Existenz.

Die Realitätsflucht kann inzwischen als Grundbedürfnis des modernen Menschen verstanden werden und gerade in der Zeit des Lockdowns einer weltweiten Pandemie birgt sie großes negatives wie positives Potential. Selbstreflexion ist der entscheidende Punkt für Weiterentwicklung und Verarbeitung. Dieser Animationsfilm trägt einen Teil zum Verständnis des Eskapismus-Begriffs in der heutigen Zeit bei.

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Benötigen freie Gesellschaften einen Common Ground zur Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft? Wie kann dieser beschaffen sein und wie kommt er zustande? Welche Rolle spielt Design in diesem Zusammenhang?


Wir leben in einer Gesellschaft der Gleichzeitigkeiten und stehen vor nationalen sowie globalen Herausforderungen und Scheidepunkten. Vieles steht und fällt damit, ob trotz aller Hürden ein großer gesellschaftlichen Diskurs gelingen kann. Denn Demokratie und Liberalismus basieren auf der Grundannahme, dass Miteinander-Reden Sinn macht und eine Konsensfindung erstrebenswert ist. Die bewusste Entfaltung von Dialog, Kollaboration und gemeinsamer Zukunftsgestaltung erfordert Anstrengung und „Training“. Der interaktive "Parcours Futur" dient zur Förderung des gesellschaftlichen Diskurses und kann auf verschiedenen Wegen absolviert werden. Die einzelnen Routen dauern zwischen 40 und 90 Minuten, behandeln verschiedene kommunikative Phänomene und laden an individuell konzipierten Stationen zur spielerischen Selbstreflexion ein.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Cotton Candy

1

The Fashion Lookpaper (FW 2031)

Die Bachelorarbeit zeigt Probleme der Modeindustrie auf. Die derzeitige Mainstream-Mode ist geschmacklos. In dieser Arbeit habe ich mich mit digitaler Mode beschäftigt und zeige, dass die visuelle Darstellung auf neue Höhen gebracht werden kann, um den Betrachter zu faszinieren und den Benutzer glücklich zu machen und dadurch sozialere, zugängige Mode kreieren. Denn damit können sich auch Menschen mit weniger Geld interessante Kleidung leisten.

Das Ziel meiner Arbeit ist es, den avantgardistischen Geist der Mode im heutigen digitalen Zeitalter wiederzuerwecken. Das Projekt wird in AR (Augmented Reality) umgesetzt. Zusätzlich wurde ein Lookpaper erstellt, um die Arbeit anschaulicher und einladender zu gestalten. Daraus alles ergibt sich in eine Kollektion von Gesellschaft kritischen 10 Outfits, jedes mit seinem eigener Geschichte.

Digitale Mode gibt uns eine Alternative zu Fast Fashion und langweiligen Outfit-Design.

Die Geschichte entwickelt sich auf einem fiktiven Planet "Bshuga", was auseinander fällt, doch es gibt noch Hoffnung.

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Firegirl:

Firegirl digs her energy from raw life. She is exhilarated in creating and supporting life. She lets life strive. Her personalized digital garment represents her positive energy to let the circle of life spin round and round with every coming and going generation. As she is the master of life creating, she is also its best destructor. If you interact poorly with her (e.g. with false intentions and vicious desires) she, Firegirl, can bring enormous destruction, horror, and death. Stay calm and breathe, as her flames gently sparkle in the night. Sun, arise!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Imperial Troop:

Experiencing horrific treatment in his childhood, the Imperial troop is grown up now. Ready for payback. With a destructive gaze, he conquers and destroys lives, hearts, and families. His endless void is deep and dark. As he roars in a victorious manner over his enemies, his fire weapons burst over thousands of bodies. Yes, the glory, yes the respect of the fellow peers and the leaders. Like a straight line, he marches through land, sky, and sea - lighting up his way to victory. Drunk from destruction, he might be even blind. What or who can heal his pain? What can help him to stop his crazy circuit? Hey, did you see that little glimpse of light? No? Did you forget your glasses?

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Priest

With her clouded eyes, the priestess of the planet is in search of lost souls. Her mission is to bring people to the man-made good path. The priestess has long forgotten that the good way was also created by humans millions of years ago and has been twisted and bent, sometimes perverted to the current spirit of time and politics. She walks and leads with good intentions, but can she still see straight in the muddy waters? Perhaps. It is hard to say for certain. However, she is convinced that her morals exist to guide you, dear people, into a brighter tomorrow. Sometimes you must pray your beliefs away, though, remember, it is for the greater good. Do the right thing. Without community, you would be eaten by the wolves. - "Do not complain, you have been unfaithful, and now wash my feet '' - so she commands you, as well as you. Be grateful for this opportunity.

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Ill Patient

Disturbed by the so-called routine existence. Disturbed by the confrontation of faith and the brutal reality. He knows that the world is brutal and destructive. He knows he should be believing in the greater good. But the priests, and their information are confusing him. He is not rebelling, he is just being himself. Reckless, disorganized, opinionated. Well, not for too long. The Priests have their infamous magic tower with swinging Balls, bouncing through the air. They will electrify ill patients’ minds to do the right thing.

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Y.

Y? That is what she is asking all the time. In the desire of changes and relying on experienced of older generations. Of course, she will do the right thing as she always has. The Xs have seen the worst of humanity, they know what they are doing and she agrees. Do you hear me? Me, me, and I are the best. I will change the world for the better. Oh, could you bring me a cup of tea, dear? I am kind of tired... .

How do I know? I just went to a ball. Oh yes, I had a wonderful time there, it was the best. I met a lot of new beautiful people with who we will organize the most beautiful event in order to collect donations to save “Bshuga” from collapsing. They were saying there is this new technology and blablabla. Anyway, with my looks, we will manage anything and save everybody. Alrighty alright, I got to get going! Buggy guy has this magnificent party! Chiao!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Neo Hipster

I despise your style. Why? Yes, why. It's simple, it's normal, you want to fit in, you're afraid of losing your job, you're afraid of not getting a job, you're afraid of not being accepted, you're afraid of not getting laid, you're afraid no one will like you, you're afraid you'll die alone. I despise your lifestyle. I've been playing lofi garage rock beats on my hi-fi fusion stereo since the '50s, and I'm going to blow your brains out on the street with my raw energy. Do you want to be bad to me? Alright, enough is enough, get it together, the light is not far away. We just need to shake out the skirt a little more. Stay true to your game, don't let the snakes get to your neck.

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Classy Girl

Oh girls, the world is so cruel and all, but I would really love to travel it back and forth. And yeah, I know... the death toll is ringing dong dong dong but what about my needs? Can’t I just enjoy myself and listen to some nice things?

La la la, we a are getting out of hearing. La la la, Cause barbaric atmosphere. La la la, While I am jamming with the girls. La la la, while our heads lose control. Skydiving through the city malls. And vinted, beated second shops. It might be difficult to see When all you do, play CoD. It might be difficult to see. When I am laying on the beach

Hmm, I guess you not fashionable, I guess you not fashionable. It might be difficult to see. When Dj play dat goddamn beat. It might be difficult to see, Champagne is flooding desert streets

And we are driving Cabrio
Chilli Milli classy girls.

And we are driving Cabrio
Chilli Milli classy girls.

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Skirt Boy

The Skirt Boy is from a humble background. His upbringing has been strict but the core moral values are very virtuous. Loyalty, bravery, love to the neighbor, protecting the weak have been his creed. He has fought and protected villagers from evil bandits and warriors. His skill with the sword is excellent. And though he is very humble and quiet, it is just his own way to be part of society. His skills are dangerous, but his humbleness temporarily keeps him in the rows of those normal citizens. However, when an evil danger arrives, his sword unleashes and kills the evil to protect normal civilians for the greater good. He waits for the day to get to the Buggy Guy... .

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Communist

There is no I, there are we. We live in a society, like ants crawling together over the mountain to sustain our growth and development. We exchange in order to profit and flourish in this one unified world of a collective, world organism. Only together we will sustain “Bshuga” and survive. After that, we will strive for glory, status, material, and eternal pleasure. These things will be given to every human who fights for the good cause of every single person, us. Don’t take chances.

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Buggy Guy

Ecstatic existence, focuses on pleasure and control. Possessing the mind and twisting it to the darkest desires. Sometimes those desires are not necessarily evil but they can channel energy corrupt vessels. Some think that he is the master of all, politics and society. Bending things to his will and twisting everything in a way he thinks it is supposed to be. He looks for broken people to use them to consolidate his power and he commands an army of communist which allow him to keep things in order and avoid rebellion. Priests execute his spiritual control. But he is still too far from the Fire Girl.

HALLO!

HALLO!

RADICAL TOOLS

6

Die Digitalität erscheint uns abstraktes Konstrukt, das schwer zu fassen ist. Radical Tools macht digitale Prinzipien zu greifbaren, analogen Werkzeugen – zu Impulsgebern für
die Entdeckung und Gestaltung des eigenen digitalen Um-
feldes. Im beiliegenden Handbuch finden sich kompakte
Informationen zu Themenfeldern wie der Vernetzung, dem digitalen Kapitalismus und den Algorithmen. Ausserdem erklärt es die innere Logik der fünf Objekte.


Entdecke die Radical Tools und ihre Funktionsweisen und reflektiere, wie Du die Digitalität mit deren Hilfe gestalten willst.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Crossing Colour

3

Farbe zwischen Emotion und Design

Wir sehen bunt. Unsere Welt ist bunt. Wir sind bunt.
Farben umgeben den Menschen überall. Wie groß deren Wirkung ist, scheint aber oftmals wenig Beachtung zu finden und für selbstverständlich zu gelten. Tatsächlich beeinflussen uns Farben ständig, rund um die Uhr und tagtäglich. Unbewusst und bewusst. Auch im Design spielen sie eine große Rolle. Im Gestaltungsprozess findet jedoch oft vordergründig eine auf Intuition und den persönlichen Geschmack basierende Farbgebung statt. Die wirkliche Bedeutung oder Symbolik hinter den Farben bleibt dabei häufig im Hintergrund.
Doch was geschieht, wenn Farbe selbst zum Produkt und ausgehend von ihrer Bedeutung gestaltet wird? Die daraus entstandene explorative Sammlung, bestehend aus 9 Sammlungsstücken und 4 Beiheften, zeigt in vier Themenbereichen und dazugehörigen Fragestellungen unterschiedliche Aspekte dieses spannenden Gestaltungsmittels.

HALLO!

HALLO!
HALLO!

01 IDENTITY
Kann Identität durch oder mit Farbe übersetzt werden?

Farben haben weltweit spezifische Bedeutungen. Besonders die Farben einer Flagge sind erfüllt von der einzigartigen Geschichte und Kultur eines Landes, die seine Identität prägt. Mit dem Fokus auf kulturelle Farbsymbolik, wird hier noch ein Schritt weitergegangen: Was passiert, wenn diese Farben zu einer Identitätsfarbe werden? In einem additiven Mischverfahren wurde aus den Flaggen aller Länder dieser Welt eine jeweilige Durchschnitts- bzw. Identitätsfarbe errechnet. Im Buch "Colour Continents" finden sich dem Kontinent Europa zugehörig zudem der kulturelle Hintergrund und die historische Bedeutung der Farben. Das Plakat "Colour Continents" greift visuell nochmals alle entstandenen 232 Durchschnittsfarben auf.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Mit der Umsetzung "Colour ID" wird nun präziser das Verhältnis von Individuum und Farbe untersucht. Kann einem Menschen eine Farbe zugeordnet werden? Welche (Vorzugs-)Farbe gibt möglicherweise Rückschlüsse auf Charaktereigenschaften? Mithilfe des Frieling-Farbtests wurde dies eigens an 20 Probanden getestet. Das Ergebnis einer zusätzlich erstellten Selbsteinschätzung und das der Frieling-Studie, finden sich in visueller Form auf den Colour ID-Karten.
Die Vorderseite der Karte ist dabei mit der jeweils ausgewählten Farbe der Probanden bedruckt.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

02 EMOTIONS
Welche Emotionen lösen Farben in uns aus?

Farben rufen beim Menschen durch Assoziationen und Erfahrungen immer (unbewusste) Reaktionen hervor. Die Gefühlswelt hängt daher eng mit dem Farberleben zusammen. Doch wie lassen sich Emotionen und die damit verbundene Bedeutung der Farben visualisieren? Durch die Verwendung von Stoff soll in der Umsetzung "Coloured Emotion" hierfür mit einer gewissen Doppeldeutigkeit gespielt werden. Die Farben und der Stoff werden zum einen als Halstuch gestaltet, denn jeder Mensch trägt Emotionen in sich, zum anderen agiert das Tuch selbst auch als Plakat, das aufgespannt lediglich betrachtet werden kann. Durch die verwendeten Farbflächen und Verläufe, als auch die eingesetzte Dynamik und Bewegung in der Farbe selbst, wird auf abstrakte Weise versucht, die versteckten Emotionen dahinter zu visualisieren. Der theoretische Hintergrund findet sich dann im Beiheft zum Themenbereich.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

03 FORMS
Welchen Einfluss hat Form auf den Farbcharakter?

Farbe und Form gehören unmittelbar zusammen. In einer spielerischen Studie wird in diesem Themenbereich untersucht, wie Form und Farbe, aber auch Materialbeschaffenheit zusammenhängen. Hierfür entstanden sind eigens angefertigte Holzformen, die mit Acrylfarbe, Sprühlack als auch Plottfolie behandelt wurden, außerdem wurde mit Formen aus Acryl- und Plexiglas gearbeitet. Wie fühlt sich eine Farbe an? Ist sie eher eckig oder rund? Leise oder laut? Die Farbformen werden in der Sammlung in verschiedenen Kombinationen inszeniert und zusammenfassend auf 10 Fotografien in einem Leporello gezeigt.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

04 CHANGE
Was kann durch Farbe verändert werden?

Farbe hat die große Macht, Dingen eine positive als auch negative Bedeutung zu verleihen. Gerade im Marketing wird verstärkt mit Farbe gearbeitet, um Produkte anzuwerben. Häufig wird hier auf eine geschlechterspezifische Farbgebung zurückgegriffen, vor allem beim sogenannten Gender-Marketing. Daran ist zunächst nichts verwerflich, allerdings fördert dies auch oft nur eine künstliche Geschlechtertrennung und ein unnötiges Klischeedenken. In "Change" soll daher mit "Neutra" eine gendersensible Farbe entwickelt und eine erste Konzeption für ein sensibleres Farbdesign stattfinden, das beispielsweise in der Zukunft in der Produktgestaltung angewandt werden könnte.

HALLO!

HALLO!

Neutra

Neutra ist der Versuch einer gendersensiblen Farbe.
Der kühle Blauton basiert in seiner Entwicklung auf Studien, die Blau als Lieblingsfarbe beider Geschlechter erfassen. Aus diesem Grund wurde als Startfarbe Blau und folglich der Farbton "Classic Blue" von Pantone (Trendfarbe 2020) ausgewählt. Ausgehend davon wurden durch prozentuale Veränderung der Farbwerte und durch ein additives Mischverfahren im Kreuzverfahren, neue Farbnuancen erstellt. Diese wiederum wurden dann weiter bis hin zu "Neutra" bearbeitet. Die Entwicklung der Farbe findet sich für den Betrachter zusammengefasst in einem Ringbuch. Darin enthalten sind die entstandenen Farbnuancen zu den Geschlechtern, die Farbe "Neutra", mögliche Farbkombinationen und ein kleiner Styleguide. Die Farbe wird außerdem in einer experimentellen Hülle im Einsatz gezeigt, die durch das Flechten von Papierstreifen entstanden ist. Wollfäden in den Geschlechterfarben ziehen sich durch sie hindurch, werden jedoch von "Neutra" durchbrochen.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Transhuman Institute

1

Schon immer befanden wir uns in einem stetigen Wandlungs-
prozess. Besonders in Wissenschaft und Forschung gibt
man sich der Vision hin, eine stetige Verbesserung unseres
menschlichen Lebens zu erzielen. Die scheinbare Grenze
des Lebens, der Tod, könnte sich allmählich auflösen. Die Idee,
unsere Sterblichkeit zu überwinden, ist nicht neu. Trans-
humane Visionen bestehen schon seit den 1930er Jahren.
Die Auseinandersetzung mit dieser Thematik ist vor allem
so wichtig und hochaktuell, da die Wissenschaft und Technik
heute auf einem Stand ist, die einstige Visionen immer
greifbarer machen. Das stellt die Welt vor neue Herausforde-
rungen, die damit verbunden sind – Herausforderungen,
die sich teilweise noch nicht eindeutig bestimmen lassen und
dennoch diskutiert werden müssen. Diese Bachelorarbeit
hat sich vor allem mit den Chancen und Herausforderungen
beschäftigt, die sich durch technische und wissenschaft-
liche Errungenschaften im Hinblick auf die Utopie des »ewigen
Lebens« ergeben und wie in diesem Kontext die gesellschaft-
liche Transformation in eine humane Zukunft unter Einhaltung
ethischer Grundsätze gelingen kann.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Human Playground

3

Gestaltung und Transformation des eigenen Selbst

Das Gesicht fungiert als physische Schnittstelle zwischen uns und unserer Umwelt. Neue Möglichkeiten verändern ökonomische und kulturelle Verhältnisse und stärken somit die Autonomiepotenziale von Individuen und ihre Möglichkeiten der Selbstinszenierung. Wie sehr werden die kulturellen und technologischen Entwicklungen unser Konzept des Gesichts und des Ichs beeinflussen? Wie kann die Gestaltung von Konzepten für zukünftige Individuen aussehen?

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Wie Einfachheit aus Komplexität ensteht

Wir denken häufig in Einzelelementen, Individuen und Singularität. Der Fisch, der Mensch, der Wassertropfen, der Baum. Was aber passiert, wenn sich die einzelnen Elemente zu Systemen oder Gruppen zusammenschließen? Wenn aus Fischen ein Schwarm und aus Regentropfen ein Niederschlag wird? Im Zusammenschluss bilden sich Eigenschaften, welche einzelne Elemente isoliert nicht besitzen. Es entsteht Komplexität aus Einfachheit und Ordnung aus Chaos – man spricht von der Emergenz. Unsere Bachelorarbeit erforscht das Potential dabei in der Gesellschaft, der Natur, aber auch der Gestaltung. Selbst die komplexesten Strukturen verdanken ihr Dasein einfachen, teils banalen Elementen oder Bestandteilen, die nur in Gemeinschaft, Seite an Seite, ihr Potential entfalten.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

YOU ARE IMPORTANT

4

Ein Projekt zur Unterstützung Jugendlicher mit depressiven primären Bezugspersonen

Das Projekt richtet den Blick auf die Angehörigen von depressiven Menschen. Im speziellen möchte ich mit meiner Arbeit Jugendliche unterstützen, die eine depressive primäre Bezugsperson haben. Ich will den jugendlichen Angehörigen Mut zusprechen und ihnen Informationen mit an die Hand geben, die ihnen helfen können, zum Beispiel wie sie sich selbst stärken können. Ich habe eine Website gestaltet, die sowohl am Desktop, als auch in der mobilen Ansicht verfügbar ist. Außerdem habe ich Plakate, Flyer, Postkarten und Sticker gestaltet, die auf die Website aufmerksam machen sollen.
Schau doch einfach mal auf die Website, und klicke auf den untenstehenden Link!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Protest und die Rolle der Markenstrategie

0

Protest ist die Stimme der Bürger:innen und Institutionen, wenn Unzufriedenheit in politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereichen in der Gesellschaft auftreten. Dabei wird die Gestaltung und Strategie für eine wirksame Kommunikation des Protestes verwendet. In meiner Bachelorarbeit wurden Kategorien und Muster von kontemporären Protesten untersucht und mit klassischen Medien der Popkultur verglichen. Aus der Markenstrategie bekannte Methoden werden verwendet, um einen Vergleich von unterschiedlichen Protesten zu visualisieren und so eine Protestkonzeption zu ermöglichen.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

"Die Wahrheit ist, dass Massendemonstrationen Proben für die Revolution sind: keine strategischen oder gar taktischen Proben, sondern Proben des revolutionären Bewusstseins." - John Berger, Kunstkritiker

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!