Digitale & Lyrische Auseinandersetzung mit der Mode

CloVR ist eine Fashion Show die sich in Virtual Reality befindet. In dem Projekt setzt sich der Author mit den Porblemen der Mode Industrie in eine Visuell Avantgarde und Lyrische Form. In der Virualit't, kann der Nutzer sich mit 4 Models begegnen. Jeses Model hat ihre eigene geschihte die explecid durch Kleidung, Sprache, Lich und Musik kommuniziert wird. Die geschihten von jeden Model ist individuell, genau so wie die Probleme an der Mode industrie.

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

"Dreister Liebhaber"
Sie liebt mich weil ich jung bin
Ich lieb ihr Geld
Wenn sie stirbt
Ich nehm all was mir gefällt
Das ganze gold
und ganze Schmuck
Die alte Kleider
sind leider Schmutz

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

"Klub Tänzer"
Ich mach Sport auf dem Floor
Den Outfit fand im Müll
Ich weiß ich stink
Aber du ja auch.
Sei doch nicht so lahm.
Wenn kaum jemand dafür starb

HALLO!

HALLO!

Flauschige Spaziergängerin

HALLO!

"Flauschige Spaziergängerin"
Ich kann einfach nicht aufhören
In den “Warenkorb “zu drucken
Diese Endlose leere
ist einfach unerträglich

HALLO!

HALLO!

HALLO!

"Actives Mädchen"
Hi! Ich muss mal weiter!
Hab wir ein Termin?
Magst mein Rock, ja?
War nur 44 Cent.

Everything is growing. Everything is math.

31

Ein virtuelles Terrarium

Die Welt ist eine Formelsammlung.
Wenn man an die Mathematik glaubt, scheint es nichts zu geben, was sich nicht in Zahlen ausdrücken lässt. Alles ist berechenbar, solange die Rechenleistung es hergibt.


Dieses Projekt ist eine experimentelle Auseinandersetzung mit organischem Wachstum, sowie der Ausbildung wiederkehrender Muster und Formen in der Natur und den Antworten, die Mathematik und Biologie auf diese Phänomene geben. Entstanden ist ein virtuelles Terrarium, dass es ermöglicht organische Wachstumssimulationen auf Basis dreier verschiedener Modelle in 3D zu betrachten und die Parameter der Simulation vor und während des Wachstums zu bestimmen und frei zu verändern. Alle organischen Formen werden GPU-basiert und in Echtzeit generiert und gerendert.

HALLO!
HALLO!
HALLO!
HALLO!

Alle drei mathematischen Modelle, die den verschiedenen Visualisierungen zugrunde liegen, produzieren sowohl in ihrer 2-dimensionalen, als auch in ihrer 3-dimensionalen Ausprägung, Muster, die vielfältig in der Natur auftreten. Während mit Differnentialwachstum die Entstehung von Organen, Blüten, Blättern oder verschiedenen Meerestieren modelliert werden kann, findet man Muster, die ein Reaction-Diffusion System entstehen lässt unter anderem auf dem Fell von Leoparden, Giraffen, aber auch auf der Haut von Fröschen und vielen anderen Tieren. Die Kumulation eines 2D Reaction-Diffusion Systems über Zeit in die dritte Dimension wie in diesem Beispiel macht es möglich das Wachstum einiger Korallenarten zu modellieren. Ein Cellular Automata ist zunächst mal nur ein Grid von Zellen mit einfachen Regeln, die abhängig vom Zustand einer Zelle und ihren Nachbarzellen, ganz verschiedene Ausprägungen annehmen können. Ein bekanntes Beispiel für einen 1-dimensionalen Cellular Automata befindet sich beispielsweise auf den Häusern urzeitlicher Seeschnecken, aber auch zur Simulation von Termitenbauten eignet sich der Algorithmus.

HALLO!
HALLO!

Da es essenziell für den Betrachter ist die wachsende 3-dimensionale Struktur der organischen Formen von allen Seiten betrachten zu können, wachsen diese in einer Art virtuellem Terrarium. Dieses besteht aus einem Kubus aus vier nach außen gerichteten Monitoren, die mit Winkeln verkleidet und einem Deckel aus Acrylglas versehen wurden. Da der Kopf des Betrachters mit Hilfe einer Tiefenkamera im Raum getrackt wird, verschiebt sich die Parallaxe der virtuellen Kamera zusammen mit dem Standpunkt des Betrachters. So wird eine Tiefenwirkung erzielt und das Objekt erscheint wie ein 3-dimensionales Hologramm innerhalb des Kubus. Wenn der Betrachter das Terrarium umkreist, kann er die organischen Formen so von allen Seiten betrachten und auch von weiter oben oder aus der Hocke in das Innere des Terrariums sehen.

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!
HALLO!

Über ein Smartphone-Interface hat der Betrachter die Möglichkeit selbst zum Schöpfer zu werden und kann über die verschiedenen Parameter der Simulationen das Wachstum in Echtzeit beeinflussen. Dabei wird deutlich wie instabil so manche Gleichung ist, bei der nur eine winzige Änderung bereits zu übermäßigem oder gar keinem Wachstum mehr führen kann. Neben dem Kopf werden auch die Hände des Betrachters im Raum getrackt, so ist es möglich mit beiden Händen in das innere des Terrariums zu fassen und Teile auszuschneiden, um so die innere Struktur genauer begutachten zu können.

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

Auch wenn bestimmte Muster und Formen häufiger entstehen als andere ist die Varianz der generierten organischen Formen trotzdem enorm und es lassen sich mit ein und demselben Modell durch Änderung verschiedener Parameter unendlich viele Varianten erzeugen.

HALLO!
HALLO!
HALLO!

HALLO!

Studio Topia

15

Wohnen und Leben in VR

Wie wollen wir in Zukunft wohnen und was erwarten wir von unserem Zuhause? Können wir uns vorstellen, in der Virtualität zu leben, wenn uns die Realität zu eng wird? Wie können wir unsere echten Räume digital erweitern, um einen entspannten, kreativen und praktischen Alltag zu erleben? Studio Topia ist ein Experiment, das einen Entwurf für das Wohnen der Zukunft skizziert. Ob es sich dabei um Utopie oder Dystopie handelt, ist der Betrachter:in überlassen.

HALLO!

HALLO!

Ankommen

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Color Bond

8

Farbbeziehungen in der Malerei

"Das Werk, das man malt, ist eine Art, Tagebuch zu führen (Pablo Picasso)". Jedes Werk in der Kunst ist eine subjektive Sicht auf das Dargestellte aus dem Blickwinkel des Schöpfers. Farbe, Komposition und Aufbau sind bewusste Entscheidungen, welche sich nicht nur von Künstler zu Künstler unterscheiden sondern auch durch Zeit, Epoche und Stil voneinander abgrenzen. Color Bond ist ein VR Konzept zum virtuellen Bildvergleich in der Kunst. Der Betrachter hat die Möglichkeit, die Zusammenhänge im Zwischenraum aufzudecken und zu erfahren. Die auf den Bild- und Farbdaten generierten Grafiken erlauben einen neuen Einblick auf die Kunst, ohne mit ihr in Konkurrenz zu treten.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

November 2017 Release of Abbottabad Compound Material

11

Algorithmische Bildsynthese

2017 veröffentlichte die CIA mehr als 470000 Dateien von Osama Bin Ladens privatem Computer, die bei seiner Tötung sichergestellt wurden. Jede:r kann seitdem auf die Daten des Terroristen uneingeschränkt online zugreifen – von Familienfotos bis hin zu Propagandafilmen.
Für mein Projekt habe ich eine KI auf diesen massiven Datensatz trainiert und neue, synthetische Bilder daraus errechnen lassen. Bilder, die den Einblick ins Private verwehren und ihn gleichzeitig assoziativ erlauben.
Es geht um Propaganda und Privatsphäre, um den eigenen Voyeurismus, sowie um den Geheimdienst, der diese morbide Faszination instrumentalisiert.
-

LIVE-Talk Freitag 16:15 Uhr

HALLO!
Fotoalbum

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

"In an effort to further enhance public understanding of al-Qa‘ida, the CIA on 1 November 2017 released additional materials recovered in the 2 May 2011 raid on Usama Bin Ladin’s compound in Abbottabad, Pakistan.
With the release of these materials, the information remaining in the collection that has not been released publicly includes materials that are protected by copyright; sensitive such that their release would directly damage efforts to keep the nation secure; pornography; malware; blank, corrupted, and duplicate files. The entire collection has been available to the US Intelligence Community and Department of Defense organizations for years. [...]
CIA’s 1 November 2017 release includes additional al-Qa‘ida letters, videos, audio files, and communications, as well as routine family correspondence. [...]"

Quelle:
www.cia.gov/library/abbottabad-compound/index.html

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
Fotoalbum

HALLO!

„Die Aktion in Abbottabad ist beendet, für die Geheimdienste beginnt jedoch ein Großteil der Arbeit erst. In dem Anwesen, in dem Al-Kaida Chef Bin Laden getötet wurde, haben die Spezialkräfte auch Computer und Papiere sichergestellt, die nun ausgewertet werden. [...]
Die US-Regierung schließt unterdessen nicht aus, Fotos des getöteten Al-Kaida-Chefs zu veröffentlichen. Die Vereinigten Staaten würden alles tun, um Zweifel am Tod des Drahtziehers der Anschläge vom 11. September 2001 auszuräumen, sagte der Anti-Terror-Berater von US-Präsident Barack Obama, John Brennan. Deshalb werde die Veröffentlichung von Informationen und auch Fotos geprüft. Nach Informationen der Zeitung gibt es mehrere Fotos des getöteten Osama bin Laden. Sie seien jedoch so ‚grausig‘ dass die Regierung wegen einer Veröffentlichung genau überlegen müsse.“

Quelle:
www.n-tv.de/politik/CIA-sichtet-Bin-Ladens-Daten-article3236486.html

HALLO!

HALLO!

HALLO!
Fotoalbum

HALLO!

HALLO!

„Falls sich mal wieder eine Regierung fragt, wie sie einen Staatsfeind der Lächerlichkeit preisgeben kann – die CIA weiß Bescheid.
Sechs Jahre nach dem Tod von Usama bin Ladin hat sie nun fast komplett veröffentlicht, was sie auf dem Computer fand, den der Terrorist in seinem Versteck nutzte. [...]
Bin Ladins Versteck hatte keinen Internetanschluss. Diese Videos wurden also nicht mehr oder minder absichtlich nebenbei heruntergeladen, sondern müssen von irgendjemandem ins Versteck gebracht worden sein, um dort auf die Festplatte gespielt zu werden. [...]
Dass es im Versteck von Bin Ladin Pornos gab, hat der Chef des Nationalen Geheimdienstes DNI bereits 2015 bestätigt –
und bekanntgegeben, dass dazu keine weiteren Informationen veröffentlicht werden.“

Quelle:
www.faz.net/aktuell/feuilleton/kommentar-zu-funden-auf-bin-ladins-computer-15274520.html

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Klima im Vergleich

6

Feldstudie im Bereich Java, Javascript, HTML und CSS

Für mehr als 10.000 Jahre hat sich die globale Durchschnittstemperatur nicht um mehr als 1°C verändert.
Doch mit dem Einsatz von fossilen Brennstoffen hat sich dies drastisch verändert.
2020 war nach 2016 das heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.
Dieses Projekt erlaubt den grafischen Vergleich der aktuellen Temperaturen verschiedener Städte.
Zudem kann man mit Hilfe einer, sich erhitzenden Erdkugel am eigenen Körper erfahren, wie sich Temperaturveränderungen anfühlen.

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

Fedstudie
Dieses Semester habe ich mich in einer Art Feldstudie mit Sensorik und generativer Animation beschäftigt. Dabei nutzte ich Arduino-Sensoren in Kombination mit Processing und p5js. Die dabei genutzten Programmiersprachen sind Java, Javascript, HTML und CSS. Im folgenden einige Zwischenergebnisse aus diesen Studien.

HALLO!

HALLO!

Armed Reality –

Deutschlands Beitrag zur Militarisierung der Welt

13

Eine akustische und visuelle Datenvisualisierung deutscher Rüstungsexporte durch Virtual Reality

Deutschland gehört seit 2014 permanent zu den fünf größten Waffenexporteuren der Welt (Sipri). Im Jahr 2019 erreichten Deutschlands Rüstungsexporte sogar einen neuen Höchst-
stand: Die Bundesregierung genehmigte Rüstungsexporte im Wert von über acht Milliarden Euro. Die Virtual Reality Applikation „Armed Reality“ sensibilisiert alle Nutzer:innen für diese brisante Thematik auf eine neue und emotionale Art. Ein individuell konfigurierbarer Sprengsatz dient als virtuelles Interface zur Auswahl eines Empfängerlandes deutscher Rüstungsgüter. Die Detonation des Sprengkörpers bewirkt dann eine akustische und visuelle Datenvisualisierung deutscher Rüstungsexporte in das zuvor eingestellte Land. Betrachter:innen werden plötzlich zu Täter:innen. Das eigene virtuelle Handeln regt zum Nachdenken über das zugrunde liegende „Bigger Picture“ an und sensibilisiert uns auf emotionale Art und Weise für diese tagesaktuelle Thematik.

HALLO!
HALLO!

Zum Starten das Interface, den Sprengkörper, aufnehmen

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Deutschland → Japan: 13.19 Mio €

HALLO!

Deutschland → Singapur: 48.75 Mio €

HALLO!

Deutschland → Vereinigte Arabische Emirate: 256.87 Mio €

HALLO!

Deutschland → Ägypten: 801.87 Mio €

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Deutschland → Ägypten: 801.87 Mio €

HALLO!

Vergleich der Exportvolumen in alle ausgewählten Länder

HALLO!

Individualisierbare Einstellungs- und Filtermöglichkeiten

HALLO!