Gestaltung ist Haltung

0

Gestaltung ist Erziehung

Dieses Gefühl von Wohlbefinden bei etwas Neues zu lernen, hatte ich noch nie so wie an dieser Hochschule. Alle Dozierenden, die mich, während diesem ersten Semester unterrichtet haben, haben das Ziel, nicht nur gute, neue Gestalter*innen zu schulen. Sondern lassen ihre Studierenden sich auf ihre Art und Weise entwickeln und unterstützen und beraten sie während ihrer Projektentwürfe. Diese nicht verurteilende Begleitung während<des gesamten Semesters hilft sehr, seine Persönlichkeit und Meinungen wachsen und gestalten zu lassen.

HALLO!

Das Verschieben von Sachen, die man machen muss, hat immer Konsequenzen: zu viel Arbeit, das Haus ist zu dreckig geworden, um noch angenehm zu sein oder zu spät handeln, um die Globale Erwärmung überhaupt zu stoppen. Also schieb nicht alles auf Morgen du Faultier, sondern mach es heute!

HALLO!

In unserer aktuellen Gesellschaft ist es erfordert ein Macher zu sein. Es ist meiner Meinung nach Schade, da man durch Fehler viel lernen kann. Wenn Scheitern nicht so schlecht angesehen wäre, würden sich sicherlich viel mehr Menschen trauen unterschiedliche Sachen auszuprobieren und daher Dinge noch besser zu machen und zu schaffen.

HALLO!

Wir leben heutzutage in einer egoistischen Gesellschaft, wo das Ich nur als Einzelperson wahrgenommen wird. Wenn wir unsere Denkweise ändern würden und das Wir wichtiger als das Ich wäre, wäre die Umweltverschmutzung und vieles andere viel schneller und einfacher reduziert.

HALLO!

In Morias Flüchtlingslager werden im Jahr 2020 werden, Babys von Ratten gebissen. „Süddeutsche Zeitung 19. Dezember 2020“ Klingt das etwas vielleicht fiktiv? Für uns Europäer vielleicht, aber weltweit ist es für Millionen von Flüchtlingen Alltag. Wir müssen diesen Menschen, die in Not sind, dringend helfen. Wir reden vom Leben und Tod von unschuldigen Menschen.

HALLO!

Mit dem Slogan „Repariert, Recycelt, Reduziert“ will ich betonen, dass in unserer Gesellschaft, fast alle Objekte, nur eine sehr geringe Zeitspanne an Benutzung haben. Anstatt immer neu gekaufte Sachen zu konsumieren, kann man einfach etwas, was leicht beschädigt ist, reparieren und recyceln und dadurch die Abgasemission für das Wohlbefinden unseres Planetens reduzieren.

HALLO!

Vor dreißig Jahren wurde das Internet für jeden, der einen Computer benutzen konnte zugänglich gemacht. Seitdem gibt es eine Masse an Informationen, die jederzeit wiederrufbar ist. Die Schwierigkeit ist also nicht mehr unterschiedliche Informationen zu finden, sondern die Richtigen von den Falschen zu unterscheiden. Ich will mit diesem Plakat die Leutebewegen nicht geblendet von den Einflüssen der Medien zu sein. Wir sollten diese Vielfalt an Informationen nutzen, und recherchieren, um unsere eigene Meinung zu bilden.

HALLO!

Mit diesem Plakat wollte ich betonen, dass mit einem bedingungslosen Grundeinkommen, der Alltag und die Lebensqualität von sehr viele Menschen sich in positiver Weise ändern würde. Es könnte sogar auch dazu beitragen die egoistische Ich-Denkweise zu reduzieren. Wenn sich keiner mehr Sorgen machen müsste, ob er seine Miete jeden Monat zahlen kann, hätten die Leute wahrscheinlich auch mehr Lust und Nerven in einen Verein beizutreten, oder etwas für das Wohlergehender gesamten Stadt zu machen (ex: urban Garden, Nachhilfe, …).

HALLO!

Bericht über das 1. Semester

Gestaltung ist Haltung

1

Meine Statements zu aktuellen Themen

Von Rechtsextremismus bis zu Umweltschutz. Themen die immer wieder in den Nachrichten auftauchen und mit denen wir somit ständig konfrontiert werden. Zu diesen und noch mehr Themen habe ich Plakate angefertigt, die hier auch zu sehen sind. Viel Spaß beim Anschauen!

HALLO!

Nach den Rechten sehen.

HALLO!

Hass heilt nicht.

HALLO!

There is no Planet B

HALLO!

Kein Nein ist auch kein Ja.

HALLO!

Sozialer und mentaler Abstand

HALLO!

Warum nicht einfach Frieden?

HALLO!

Gleichheit

HALLO!

HALLO!

Ein kleiner Einblick in meine Sicht auf mein erstes Semester in Typografie.

Gestaltung ist Haltung

0

Acht Haltungen – Acht Kompositionen

Innerhalb der letzten elf Wochen sind innerhalb des Kurses „Grundlagen der Typografie“ bei Prof. Nolte insgesamt 96 Kompositionen, 8 je Student/in, entstanden. Jede/r Student/in schrieb in der ersten Woche des Semesters einen Brief an Frau Nolte mit acht persönlichen Stellungnahmen zu den verschiedensten Themen, wie Gesellschaft, Umwelt, Politik und vielen Anderen. Jede Komposition bedient sich einer anderen Schriftart, so konnten wir die feinen Unterschiede der verschiedenen Schriften kennen- und differenzieren lernen. Alle Kompositionen sind händisch abgemessen und abgezeichnet worden.

HALLO!

Futura. Gegen Polizeigewalt.

HALLO!

Univers. Die sozialen Medien, die vielleicht doch nicht so sozial sind?

HALLO!

Stempel Garamond. Für mehr Akzeptanz.

HALLO!

Times New Roman. Mentale Gesundheit ist wichtig.

HALLO!

Bodoni. Über die Feigheit der Leute.

HALLO!

Klingspor. Was soll das Theater jetzt machen?

HALLO!

Bembo. Online Alltag? Raus mit uns, an die Frische Luft.

HALLO!

Rockwell. Sei mutig. Triff mutige Entscheidungen.

HALLO!

abgemessen und abgezeichnet: Rockwell

HALLO!

Mein Beitrag zu unserer Semester Zeitung.

HALLO!

Gestaltung ist Haltung

0

Kompositionen zu Meinungen

Im Grundlagenkurs Typografie bei Frau Nolte habe ich diese Kompostionen aus den Schriften, mit denen wir uns intensiv beschäftigten, entworfen und händisch gezeichnet. Die Themen sind frei von mir zu unterschiedlichen aktuellen und berührenden, gesellschaftlichen Problemen ausgesucht.

HALLO!

Ausmessungen

Abzeichnungen

HALLO!

Futura

HALLO!

Täglich prasseln unzählige Informationen, Nachrichten und Reize durch digitale Medien, Zeitungen oder Fernsehen auf uns ein. Diese Flut an Information stört nicht nur die Konzentration und verkürzt die Aufmerksamkeitsspanne, sondern kann gar nicht erst richtig von uns verarbeitet werden. Eine neue Information jagt die Andere. Verlieren Informationen dadurch an Bedeutung?

HALLO!

Univers

HALLO!

Unsere Nahrung wird durch die Massentierhaltung sehr ineffizient genutzt und viele Ressourcen werden verschwendet. Der Getreideanbau wird zu rund 50% an Nutztiere verfüttert, obwohl das dafür benötigte Futter in Form von Getreide uns Menschen weltweit ernähren könnte. Tatsächlich tragen tierische Nahrungsmittel nur 17% zur weltweiten Nahrungsversorgung bei. Währenddessen hungern weltweit rund 800 Millionen Menschen.

HALLO!

Abzeichnungen

HALLO!

Garamond

HALLO!

Die Corona Pandemie hat viele Branchen in die Insolvenz getrieben. Die Kulturbranche leidet auch enorm an den Maßnahmen: Theater, Kinos, Museen, Konzerthallen mussten schließen und haben doch von der Regierung kaum Unterstützung bekommen. Dabei hat auch Kultur einen wichtigen positiven Einfluss auf die Gesellschaft.

HALLO!

Times New Roman

HALLO!

HALLO!

Fake News haben in den letzten Jahren stetig zugenommen. Gerade in der Corona Pandemie wurde dies zu einem großen Problem und spaltet die Gesellschaft. Das große Problem dabei: einseitiges Informieren und undifferenzierte Recherche begünstigen die Verbreitung von falschen Informationen.

HALLO!

Bodoni

HALLO!

Weltweit landen rund 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel pro Jahr im Müll. Alleine in Deutschland werden jedes Jahr rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel insgesamt verschwendet. Das entspricht statistisch gesehen rund einem Drittel des Wocheneinkaufs pro Kopf. Statt viel und meist noch gut essbare Lebensmittel weg zu werfen, können wir durch richtiges Planen, Einkaufen und Lagern die exorbitante Nahrungsmittelverschwendung eindämmen.

HALLO!
HALLO!

Abzeichnungen

HALLO!

Wilhelm Klingspore Gothisch

HALLO!

Straftaten mit rechtsextremistischem Hintergrund haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen und einen neuen Höchstwert erreicht. Angriff auf Ausländer und Flüchtlinge oder Bedrohung von Politikern kommen immer häufiger vorgekommen. Wahrscheinlich haben rechtsextreme Menschen Angst vor Veränderung und Weiterentwicklung und haben deshalb einen begrenzten Horizont.

HALLO!

Ausmessungen

Abzeichnungen

HALLO!

Bembo italic

HALLO!

Die Wahrnehmung des Menschen ist faszinierend. Auf so vielen verschiedenen Ebenen nehmen wir Teil-Informationen wahr und fügen sie zu einem Gesamteindruck zusammen. Durch Aufnahme, Auswahl, Verarbeitung und Interpretationen von Reizen der Umwelt, des Körperinneren und externen Informationen entsteht eine individuelle, subjektive Wahrnehmung des Einzelnen.

HALLO!

Abzeichnungen

HALLO!

Rockwell

HALLO!

Werbung manipuliert uns. Durch Schlüsselreize, Farben und Emotionen kaufen wir etwas obwohl wir es wahrscheinlich überhaupt nicht brauchen. Erschreckend und faszinierend zugleich, wie wir Menschen auf psychologischer Ebene funktionieren. Uns wird eine selektive, irreführende Information übermittelt und ohne dass es uns bewusst wird. Wir gehen davon aus, dass unsere Kaufentscheidungen auf rationalen Kriterien beruhen, wenn in Wahrheit ziemlich viel Psychologie und Manipulation hinter Werbungen steckt.

HALLO!

Zeitungsdoppelseite aus „Neue Typen", die komplette Zeitung ist als eigener Beitrag zu sehen.

Gestaltung ist Haltung

0

8 Schriften 8 Kompositionen

Zu Beginn des Semesters überlegten wir uns Thematiken aus den Bereichen Politik, Kultur, Gesellschaft und Sozialem sowie Ökologie und Ökonomie, die uns persönlich am Herzen liegen. Ziel war es unsere Haltungen in Form einer Komposition darzustellen. Unsere Aussagen sollten nur mit rein typografischen Mitteln gestalterisch dargestellt werden. Dafür befassten wir uns Woche für Woche intensiv mit einer neuen Schriftart, die jeweils Grundlage für eine der acht Kompositionen darstellt. Aus den gezeichneten Arbeiten des gesamten Kurses erstellte unsere Kursleitung Frau Prof. Nolte ein Buch, das unter folgendem Link zu finden ist:

HALLO!

Futura. Stehen wir kurz vor einer Revolution für das Leben?

HALLO!

HALLO!

Univers. Brauchen wir ein alternatives Konzept der Lebensaufgabe?

HALLO!

Garamond. Kultur als Grundlage gesellschaftlicher Strukturen.

HALLO!

HALLO!

Times. Führen wir in einer vernetzten Welt einsamere Leben?

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Bodoni. Globale Probleme verlangen globale Antworten.

HALLO!

HALLO!

Wilhelm Klingspor. Kulturen repräsentieren das Menschsein.

HALLO!

Bembo. Was wenn unsere Beziehung zu Besitz eine andere wäre?

HALLO!

HALLO!

Rockwell. Perspektivenwechsel zulassen.

HALLO!

Die gesamte Zeitung des Kurses unter: Zeitung: Neue Typen in Würzburgs Typoszene

Gestaltung ist Haltung

0

Typografische Kompositionen

Innerhalb von elf Wochen haben wir im Kurs der Typografie von Prof. Gertrud Nolte mit acht verschiedenen Schriftarten gearbeitet. Fast jede Woche haben wir eine neue Schriftart kennengelernt, indem wir die Schrift genau gemessen, alle Details sorgfältig bemerkt und mit den vorherigen Schriften verglichen haben. Wir haben die Buchstaben gezeichnet und für jede Schrift eine Komposition erstellt. Die Plakate haben unterschiedliche Themen, je nachdem, für welche Themen jeder von uns sich interessiert. Das Projekt war für uns sehr wichtig, um den Umgang mit Schriften und die Vermittlung von Ideen durch Typografie zu lernen.

HALLO!

Futura Plakat

HALLO!

Futura Zeichnungen

HALLO!

Futura Zeichnungen

HALLO!

Univers Plakat

HALLO!

Univers Zeichnungen

HALLO!

Garamond Plakat

HALLO!

Garamond Zeichnungen

HALLO!

Times Plakat

HALLO!

Times Zeichnungen

HALLO!

Bodoni Book Plakat

HALLO!

Bodoni Zeichnungen

HALLO!

Klingspor Gotisch Plakat

HALLO!

Kilngspor Gotisch Zeichnungen

HALLO!

Bembo Kursiv Plakat

HALLO!

Bembo Kursiv Zeichnungen

HALLO!

Rockwell Zeichnungen

HALLO!

Zeitungsseite

Gestaltung ist Haltung

1

Acht Schriftklassiker im Detail zu untersuchen, deren Zeichen zu reproduzieren und schließlich daraus eigene Kompositionen zu entwickeln, war die Hauptaufgabe in den Grundlagen der Typografie bei Prof. Gertrud Nolte.

Jede der Kompositionen repräsentiert eine persönliche Haltung. Ist diese in der Regel auf ein einzelnes Wort reduziert, wird dessen Aussage und Deutungsweise durch die typografische Gestaltung definiert. Zunächst standen allein die Mittel der Schrift selbst zur Verfügung, später konnte mit einzelnen, zusätzlichen Methoden, wie dem Einsatz von Farbe oder der Manipulation der Schrift in Form von eigenen Ligaturen (Buchstabenverschmelzungen), experimentiert werden. Alle Plakate sind handgezeichnet.

Über den nachfolgenden Download-Link kann die digitale Version des Buches, das die Kompositionen aller Studierenden beinhaltet, heruntergeladen werden.

HALLO!

Bewusstsein | Times New Roman

HALLO!

HALLO!

Bildung | Futura bold

HALLO!

Bewusstsein ist eine Voraussetzung für eine verantwortungsvolle, wertvolle und effektive Interaktion mit der Umwelt. Und damit so etwas wie der Ausgangspunkt des Seins und der Dinge die daraus entstehen können.

Bildung als zentraler Wert und Grundbaustein jeder Gesellschaft.

Kunst verändert die Perspektive, spiegelt wider, schafft Aufmerksamkeit, schärft die Wahrnehmung, bildet, reduziert und abstrahiert. Es ist ein uneingeschränktes Kommunikationsmittel von unendlicher Vielfalt und doch immer einzigartig.

HALLO!

HALLO!

Kunst (Serie) | Bodoni book

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Freiheit | Stempel Garamond

HALLO!

HALLO!

Gemeinschaft | Univers bold

HALLO!

Freiheit lässt sich von Natur aus nicht in Grenzen fassen

Gemeinschaft ist eine natürliche wie auch verpflichtende soziale Verbindung. Trotzdem oder gerade deswegen bietet sie die großartige Möglichkeit, viel mehr zu sein und zu erreichen, als die Summe der Einzelnen.

Nachhaltigkeit ist gerade in der heutigen Zeit ein oft gehörter Begriff. In ihrer eigentlichen Bedeutung als verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und der Sicherstellung ihrer Regenerationsfähigkeit ist sie unerlässlich. Ein stetiger Prozess, der keineswegs erst jetzt wichtig und sinnvoll ist.

HALLO!

Nachhaltigkeit | Bembo kursiv

HALLO!

HALLO!

Technologie | Rockwell bold

HALLO!

Technologie ist ein Symbol des Fortschritts und dabei faszinierend wie gefährlich. Aufgrund ihrer (zunehmenden) Komplexität tritt sie oft in den Hintergrund; wird gerne auch zum Sündenbock.
Begegnen wir ihr, entwickeln und nutzen wir sie verantwortungsvoll, dient sie aber vor allem einer konstruktiven Problemlösung und als Gestaltungsmittel unserer Welt.

Taten – egal ob sie scheitern oder erfolgreich sind – führen zum Weiterdenken. Und wo Ideen, Worte und Gedanken hilfreich sind, sind sie sinnlos, wenn aus ihnen keine neuen Taten entstehen.

HALLO!

Machen | Klingspor Gotisch

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

Das abschließende Projekt in diesem Semester war eine gemeinsame Zeitung des Kurses in der jede:r Studierende eine Doppelseite gestalten durfte. Die gesamte Zeitung mit unseren Berichten und Erfahrungen aus den letzten vier Monaten ist im Projekt »Zeitung: Neue Typen in Würzburgs Typoszene« in diesem Kurs zu finden.

Gestaltung ist Haltung

1

8 Schriften, 8 Meinungen

Zu Beginn des Semesters wurden wir im Typografiekurs von Frau Prof. Nolte aufgefordert, einen Brief zu schreiben, der acht unserer Haltungen zu politischen, kulturellen, sozialen und ökologischen Themen enthalten sollte. Der Inhalt des Briefes sollte uns das ganze Semester über begleiten, denn jede Woche erhielten wir eine neue Schrift, die dann genau betrachtet, vermessen und abgezeichnet wurde.
Und das Spannendste: jede Woche spielte eine unserer Meinungen eine Rolle, die wir mithilfe der jeweiligen Schrift in eine passende Komposition verwandelten, sodass am Ende des Semesters jede:r Studierende aus Frau Prof. Noltes Kurs neben den zahlreichen Schriftzeichnungen sieben gezeichnete Plakate und eine fotografisch umgesetzte Komposition vorweisen kann.
Außerdem entstand die zwölfte Ausgabe der Zeitung „Neue Typen“, für die alle Studierenden der Gruppe D jeweils eine Doppelseite mit eigenen Artikeln und Illustrationen gestalteten.

HALLO!

Futura

HALLO!

HALLO!

Der Klimawandel ist ein Thema, das mich schon seit Jahren beschäftigt und vor allem ratlos macht. Ich gebe mein Bestes, so viel CO2 wie möglich einzusparen, indem ich mich vegetarisch ernähre, regional einkaufe und auf Flüge und Autofahrten verzichte, sooft es geht. Das ist gar nicht kompliziert und hat trotzdem einen Effekt. Und deswegen sollten wir alle versuchen, mehr auf unser Handeln zu achten.

HALLO!

Univers

HALLO!

HALLO!

Er ist überall. In den Schulen, auf der Straße, im Supermarkt. Manchmal ist er subtil, manchmal ganz offensichtlich und laut. Rassismus ist ein alltägliches Thema. Spätestens der Mord an George Floyd hat die Diskussion über Rassismus auch in Deutschland wieder entfacht und hat auch mir meine Wissenslücken noch einmal vor Augen geführt. Aber meine grundsätzliche Einstellung bleibt bestehen: Jeder Mensch ist einzigartig und jeder einzelne sollte so anerkannt und respektiert werden, wie er ist.

HALLO!

Garamond

HALLO!

HALLO!

Wie leben in einem Land, in dem es die Möglichkeit gibt, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten und genau diese Chance sollten wir nutzen. In dem wir wählen gehen, an Demonstrationen teilnehmen oder Initiativen ins Leben rufen. Natürlich ist es bequemer, Verantwortung abzugeben und darauf zu vertrauen, dass „die da oben“ das Problem schon lösen werden. Wir tun gegenwärtig viel zu wenig für unser demokratisches System und nehmen es als gegeben hin.
Doch Demokratie lebt von Veränderung. Seien es eine gerechtere Klimapolitik, ein besser funktionierendes Bildungssystem oder fahrradgerechte Städte, von einer solidarischen und zukunftsfähigen Gesellschaft profitieren letztendlich alle.

HALLO!

Times

HALLO!

HALLO!

Elif Shafak- sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Ihre Bücher spielen auf den Straßen von Istanbul. Aber sie erzählt nicht nur die Geschichte der Menschen dieser Stadt, sondern auch von gesellschaftlichen Eigenheiten und Katastrophen, wie dem Genozid an den Armeniern, befohlen von der Regierung des Osmanischen Reiches. In ihrer Heimat wird Elif Shafak angefeindet, ihre Bücher werden verbrannt und sie stand bereits vor Gericht. Sie lebt nun schon seit einigen Jahren in Großbritannien und schreibt weiter. Über Personen am Rande der Gesellschaft. Über Istanbul. Über ihre Heimat, in der sich niemand, der mit Worten zu tun hat, noch wirklich frei fühlen kann.

Die Times ist wohl eine der meist verwendeten Schriften überhaupt. Ursprünglich wurde sie für die britische Zeitung The Times von Stanley Morison entwickelt. Mittlerweile sind aber auch häufig digital erstellte Texte in dieser Schrift zu finden.

HALLO!

Bodoni

HALLO!

HALLO!

Kaufst du noch oder denkst du schon? Durchschnittlich 60 Kleidungsstücke kauft jede:r Deutsche im Jahr. Jedes fünfte wird nie getragen. Deutschland liegt mit dem Konsum von Kleidung damit 50% über dem weltweiten Durchschnitt. Fast Fashion wird unter katastrophalen Arbeitsbedingungen hergestellt, ist umweltschädlich und weist zudem eine geringe Qualität auf. Deswegen sollten sich alle die Frage stellen: Brauche ich das wirklich? Und zwar jedes Mal.

Die Bodoni ist eine klassizistische Antiqua. Schriften dieser Kategorie werden aufgrund ihrer Eleganz beispielsweise in Logos von Lifestylemagazinen oder Modekonzernen verwendet.

HALLO!

Klingspor

HALLO!

HALLO!

Immer wieder fällt mir auf, dass der Begriff Feminist:in abwertend gebraucht wird. Oft wird unterstellt, Ziel des Feminismus wäre es, Frauen über alle anderen zu stellen. Aber genau das ist kein Feminismus. Es geht um die Gleichstellung aller Geschlechter, die es gibt, ohne Ausnahmen in Bezug auf Hautfarbe oder Sexualität zu machen. Und genau deswegen ist Feminismus nicht nur für Frauen, sondern für alle.

Gebrochene Schriften wie z.B. die Klingspor werden in der öffentlichen Wahrnehmung oft mit rechtsradikalem Denken assoziiert, obwohl diese Schriften im dritten Reich verboten worden sind.

HALLO!

Bembo

HALLO!

HALLO!

Ich liebe das Kino. Vor allem kleine Programmkinos. Noch vor einem Jahr habe ich es als absolut normal betrachtet, mir einfach im Kino einen Film ansehen zu können. Leider konnte ich in den letzten Monaten kaum Filmvorstellungen besuchen. Aber umso mehr freue ich mich auf eine Zeit, in der das wieder zum Alltag gehören wird. Wenn alles wieder ein Stück normaler wird. Wenn das Leben, so wie es vorher war, wieder losgeht und sich der Vorhang hebt.

HALLO!

Rockwell

HALLO!

HALLO!

Bildung ist der Schlüssel zur Welt und schafft eine Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Trotzdem ist der Zugang zu Bildung in Deutschland immer noch stark von der sozialen Herkunft abhängig. Im Schnitt studieren nur 21 von 100 Kindern aus Nichtakademiker-Haushalten, während 74 von 100 Akademikerkindern ein Studium aufnehmen. Auch die ethnische Zugehörigkeit, Religion und die Region, in der ein Kind aufwächst, haben Einfluss auf die Bildungschancen. In Deutschland dauert es ganze sechs Generationen bis die Nachkommen einer Familie aus dem untersten Einkommensbereich am Durchschnittseinkommen angelangt sind. Das ist ganz sicher nicht gerecht, denn jeder Mensch sollte die gleiche Chance bekommen.

HALLO!

Zeitungsdoppelseite „Neue Typen", die ganze Zeitung ist als eigener Beitrag zu sehen.

Gestaltung ist Haltung

2

Eine gute typografische Komposition ist mehr als nur ein ästhetisch schöner Entwurf.
Es geht viel mehr darum, eine wichtige Botschaft mit der Schriftart, der Wahl der Position und der Schriftgröße zu unterstützen.
In dem Kurs von Frau Professor Nolte habe ich zu acht, mir wichtigen, Themen, mit acht vorgegebenen Schriftarten, diese Kompositionen gestaltet und anschließend mit der Hand gezeichnet, bzw. im Fall der Rockwell fotografisch festgehalten.
Darüber hinaus wurde jede Schrift genau vermessen und ausgewählte Zeichen abgezeichnet.
In den letzten Wochen haben wir zudem als Kurs eine Zeitung erstellt, die auf unserer Kursseite oder unter dem Link hier unten zu finden ist.

HALLO!

Futura – Umweltbewusstsein

HALLO!

Vermessungen der Futura

HALLO!

Univers – Begeisterung für Naturwissenschaften

HALLO!

Amsterdamer Garamond – Diskussionsgrundlage

HALLO!

Details zu Garamond

HALLO!

The New York Times – Jugendarbeit

HALLO!

Bodoni – politische Mitgestaltung

HALLO!

Klingspor Gotisch

HALLO!

Ligaturen

HALLO!

Bembo kursiv – Ballett

HALLO!

Rockwell – gemeinsames Musizieren

HALLO!

Meine Doppelseite aus unserer Kurszeitung

Gestaltung ist Haltung

1

1. Semester Typografie und Zeichensysteme

Im Kurs Typografie und Zeichensysteme bei Prof. Gertrud Nolte haben wir uns besonders mit den wichtigsten Eigenschaften und dem Einsatz von verschiedenen Schriften auseinandergesetzt. Dabei haben wir jede Woche eine neue Schrift untersucht, ausgewählte Buchstaben abgezeichnet und dazu eine Komposition zu einem eigenen Thema oder Haltung gestaltet. Die hier gezeigten Arbeiten sind alle per Hand gefertigt worden und können in Form eines Buches mit Erklärungen zu den Arbeiten unter diesem Link betrachtet werden:

HALLO!

HALLO!

Futura Bold

Futura Bold

Univers Bold

HALLO!

Stempel Garamond

Times New Roman

Bodoni Book

HALLO!

Klingspor Gotisch

Bembo Italic

Rockwell

HALLO!

Die Konstruktion der Buchstaben mithilfe feiner Linien

HALLO!

HALLO!

Futura Bold

HALLO!

Univers Bold

HALLO!

Stempel Garamond

HALLO!

Times New Roman

HALLO!

Bodoni Book

HALLO!

Klingspor Gotisch

HALLO!

erstmaliger Einsatz von Farbe

HALLO!

Bembo Italic

HALLO!

Einsatz von Ligaturen

HALLO!

Rockwell (aus Käse)

HALLO!

HALLO!