Keep it simple

5

Zwei Milliarden Kleidungsstücke liegen in Deutschland nahezu ungenutzt im Schrank. In meinem Projekt setze ich mich mit unserem Konsumverhalten auseinander und habe mir überlegt, wie mein minimalistischer Kleiderschrank aussehen könnte.

HALLO!
HALLO!

Exzess & Habgier

7

In diesem Film beschäftigte ich ich mit der Problematik und der Absurdität von fast fashion. Die ständig wechselnden Trends und unser exzessives Konsumverhaltens bringen unsere Kleiderschränke zum überquellen. Wir kaufen mehr als wir jemals tragen können.

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Wer ist …?

4

Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Überlegung, dass wir verschiedene Kleidungsstile mit unterschiedlichen Menschen oder Persönlichkeitsmerkmale verbinden.‍
Wie viel sagt unsere Kleidung über uns?
Ich möchte die Betrachter dazu bringen ihre Vorurteile anzuwenden, und zu reflektieren warum sie einen der fünf Kleidungsstile mit dieser Persönlichkeit verbinden.
Uhrsprünglich war eine Interaktive Installation geplant, doch dann entschied ich mich dafür eine Webseite zu gestalten.

HALLO!
alle Outfits der Personen

HALLO!
Installation 2

HALLO!
Installation_1

HALLO!
Installation 3

HALLO!

Im Zentrum der Schnelllebigkeit steht der Mensch. Wir können, sollen, müssen heute so vieles sein. Wer bin ich und wer will ich sein? Die Möglichkeiten sind überwältigend und bringen vor allem junge Menschen in eine Situation, in der sie sich unendlich vielen Wandlungsmöglichkeiten gegenüber sehen.
In diesem Projekt stellen wir junge Menschen in den Fokus, deren Persönlichkeit durch Vielschichtigkeit von Textilien und entfremdeten Kleidungsstücken versteckt oder ver- fremdet wird. Mode wird kein Zeichen des Persönlichkeitsausdrucks mehr, sondern viel mehr eine Art, sich dahinter zu verstecken.
Ein Fotoprojekt bestehend aus 25 Fotografien.

Magazin: 24 x 17

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Über Druck und Ausdruck

Dieser Kurzfilm ist als persönliche Auseinadersetzung mit der Frage, welche Bedeutung Mode für uns hat, zu verstehen. Durch die Visualisierung unser eigenen Gedanken, welche durch Ausschnitte alter amerikanischer Werbe-, Lehr- und Industriefilme gestützt werden, schaffen wir einen individuellen Interpretationsfreiraum für die persönliche Bedeutung von Mode.

HALLO!
HALLO!

self-contemplation

14

Self-Contemplation ist die Betrachtung der eigenen Gedanken und Wünsche und des eigenen Verhaltens. Diese Introspektion, Selbstuntersuchung - eine ruhige, langwierige, absichtliche Betrachtung bzw. die Vorstellung, sich selbst gegenüberzustehen, – wird in meinem Video und Bildern untersucht.
.
.
Was würdest du dir selbst sagen, wenn du die Chance hättest, dir selbst gegenüberzustehen? Wo wäre dein Platz auf der Couch?

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Stolz und Vorurteile

7

Mode und Seximus

Niemand sollte aufgrund der Kleidung mit Vorurteilen, Erniedrigung oder gar sexueller Gewalt konfrontiert werden. Leider ist das aber keine Seltenheit für Frauen, sowohl auf Social Media*, als auch im echten Leben. Frauen vorzuschreiben was sie tragen dürfen und was nicht, ist nicht die Lösung. Wir können aber damit anfangen, jeden mit Respekt zu behandeln – ganz unabhängig von Kleidung und Aussehen.
.
Darstellerin: Lilli Schürr // Musik: Andreas Schmid
.
*alle Nachrichten im Film und auf den Plakaten sind reale Kommentare, die Frauen auf Social Media erhalten haben

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Portraits mit Maske

2

Entstanden im Fotografiekurs "NOFashion" unter Leitung von Marcus Kaiser.
Model: Vicky Krause

HALLO!

HALLO!

Masken sind mittlerweile ein Teil unserer täglichen Garderobe und obwohl sie primär dem Schutz dienen, ist es uns sogar hierbei wichtig geworden, unseren individuellen Stil auszuleben. Wir haben die Masken also zu einem weiteren Modeaccessoire gemacht.

HALLO!

HALLO!

Und vielleicht ist das in diesem Fall besonders wichtig, weil durch dieses neue Teil unseres Outfits ein essentieller Part des Körpers bedeckt wird durch den wir normalerweise viel preisgeben. Die eingeschränkte Mimik und das Fehlen von Mund und Nase anonymisieren jedes Gesicht zu einem gewissen Grad.

HALLO!

HALLO!

Durch nahe Portraitaufnahmen mit Fokus auf die Augen soll der Mensch hinter der Maske sichtbar gemacht werden.

»Konstrukt« ist ein Projekt über die Findung von Kreativität in der Mode- und Modefotografie. Wie kreativ kann man in der Mode- und Modefotografie werden, wenn man sich an aus-
gewählten Disziplinen wie »Kunst, Literatur und Natur« bedient, durch Analyse das Grundmotiv mit einer Schnittstelle ergänzt und in die Fotografie übersetzt? Wo liegen Grenzen und wie frei ist hierbei die Mode- und Modefotografie als Ausdrucksform?

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Hiding flesh

7

Eine Fotoserie die das Verschmelzen der Kleidung mit der eigenen Haut visualisiert. Die Klamotten die wir tragen werden zu einem Teil unserer Identität von der wir uns genauso schwer lösen können wie von einem nassen Stoff der am Körper klebt. Eine zweite Haut, die schützt und uns auf eine andere Art ausdrücken lässt, die aber auch einengend und von Konventionen und Ansprüchen geprägt ist.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!