Erstwähler:innen kennen bei der anstehenden Bundestags-
wahl 2021 keine politische Landschaft ohne Angela Merkel an der Spitze. Und auch Angela Merkel selbst sagt, die Bürgerinnen würden nun erst langsam merken, dass ihre Zeit als Kanzlerin bald zu Ende ginge.

Es lohnt sich also die Frage, was die Amtszeit Angela Merkels mit Deutschland gemacht hat. Sie arbeitete sich mit rasantem Tempo zum zweithöchsten Amt des Landes vor und manövrierte mit oft verblüffender Inhaltsleere durch Krisen. International genießt sie bestes Ansehen, gleichzeitig profitiert sie vom Image der bodenständigen Landesmutter, die selbst im Kochtopf rührt. Als Physikerin analysiert sie Probleme präzise, doch bietet sie für die entscheidenden auch nachhaltige Lösungen?

Es stellen sich viele Fragen. „Archiv M“ fasst einige davon zusammen, liefert Antworten und bietet Kontext.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Ausgebüxt

32

Kinderbuch zum Thema Zirkus(tiere)

Schon lange sind der Zirkusdirektor und seine Tiere zusammen unterwegs und bringen Kinder und Erwachsene bei ihren Aufführungen zum staunen. Doch das soll sich ändern, als die Tiere eines Tages aus dem Nichts anfangen, ohne ihn Pläne zu schmieden. Sie wollen einfach nur noch weg. Wie soll er das alleine in den Griff bekommen?

Wer ein Exemplar haben möchte kann mir gerne eine E-Mail schreiben!
soffiesoffie@gmx.de

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Titel auf dem Cover

HALLO!

HALLO!

HALLO!

schnuppernd auf Spurensuche

HALLO!

eine fleißige, nächtliche Aktion

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Skizzen zur Doppelseite

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Die Reise geht los

HALLO!

HALLO!

Rückseite

HALLO!

HALLO!

Schriftentwurf

Die Fließtextschrift »Venus« ist ein Versuch, die malerische Komposition, die als »Geburt der Venus« von Sandro Botticelli bekannt ist, auf eine Schrift zu übertragen. Das Werk, zeigt
die »Göttin der Liebe und Schönheit«, die an Land auf der Insel Zypern, ankommt, geboren aus der Gischt des Meeres und dorthin von den Winden, dem Zephir und vielleicht auch der Aura geweht wird. Das Schriftbild ist geprägt durch weiche, runde aber markante Serifen, die an die Rippenenden der Muschelschale, die archetypisch geformt sind, erinnern. Die Rundungen und Strichenden orientieren sich an der gewölbten Ferse der Venus. Die Dynamik der Schrift ist geprägt durch
das Meer und bietet der Schrift dadurch Standhaftigkeit. Ausgehend vom Gestaltungskonzept nach Botticelli und der entwickelten Formsprache, lehnt sich die Schrift an einer Renaissanceschrift an.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Thanks to:
Prof. Gertrud Nolte
Lucas Guizetti
Markus Günther

HALLO!

Verrückte Wirbel

2

Grundlagen und Erfahrungsberichte zur Skoliose

Das Thema „Skoliose“ erfährt in einer Zeit, in der Rückenbeschwerden zur „Volkskrankheit“ gehören, erstaunlich wenig Aufmerksamkeit und Aufklärung. Das hier vorgestellte Buch enthält wichtige Informationen zum Stand der Skolioseforschung und klärt über Irrtümer zu den Ursachen einer Skoliose und bestimmten Behandlungsmethoden auf. Darüber hinaus sollen Erfahrungen von Betroffenen helfen, Ängste im Umgang mit der Diagnose zu verringern und so eine aktiv-offensive Auseinandersetzung fördern.
In erster Linie finden Jugendliche, die neu mit ihrer Diagnose konfrontiert sind, Unterstützung und Rat in dem Buch. Aber auch bereits erfahrene Skoliosepatient*innen können Neues zu entdecken.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Lügen haben Bärentatzen

11

Ein Kinderbuch, über die Tücken des Lügens.

HALLO!

Cover

HALLO!

Klappentext

HALLO!

Innenseite

HALLO!

Charaktere

HALLO!

Storyline Ausschnitte

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Selbstbildnis

12

Alltag auf Türen

Eine illustrative Auseinandersetzung mit mir selbst, meinem Alltag, Isolation, und Monotonie.
Fünf Türen mit fünf Selbstportraits, ausgestellt im öffentlichen Raum.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Es geht mit rechten Dingen zu

26

„Es geht mit rechten Dingen zu“ gibt Anstoß zum Diskurs über Rassismus und rechte Tendenzen in der deutschen Polizei. Mein Projekt versteht sich einerseits als Chronik rassistischer Gewalt durch die deutsche Polizei. Andererseits wird auf die Strukturen, die dies möglich machen, sowie konkrete Vorfälle eingegangen und ein grundsätzliches Wissen im Umgang mit Rassismus vermittelt.

Der Titel ist natürlich mit doppeltem Boden zu verstehen. Er persifliert das Mantra-ähnliche Gerede vom „Einzelfall“, das suggeriert, dass hier ja schon alles in Ordnung sei. Eine Rhetorik, die das Problem selbst leugnet und eine Aufarbeitung somit hindert.
-

Livestream Samstag 14:00 Uhr

HALLO!
dickes Buch, blau,

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Die Vorfallsbeschreibungen basieren auf Aussagen Betroffener, den Berichten der „Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt“, sowie Zeitungsartikeln und Verhandlungsprotokollen. Ergänzt wird die Chronik von verschiedenen Artikeln und Pressemeldungen. Sie erklären Begriffe, schildern weitere, teils polizei-interne Vorfälle – auch wenn diese keine direkte Gewalt oder Opfer involvierten – und zeichnen ein Bild des politischen und gesellschaftlichen Umgangs mit der Thematik.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Die Vorfallsbeschreibungen sind perforiert, sodass man sie heraustrennen kann.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Trotz der erschlagenden 660 Seiten kann diese Chronik nie als vollständig gelten. Es ist von einer fünf bis sechs mal höheren Dunkel- als Hellziffer auszugehen. Viele Anzeigen gegen Polizist·innen werden mit Gegenanzeigen erwidert – insofern sie überhaupt aufgenommen werden. Und auch die meisten der Verfahren werden wieder eingestellt.

HALLO!

HALLO!

Sang – eine Fließtextschrift für das Deutsche und Vietnamesische. Das Wort „sang” bedeutet auf Vietnamesisch so viel wie „elegant” oder „luxuriös". Inspiriert wurde sie von vietnamesischer Architektur und traditionellem Holzschnitt. Außerdem spiegelt sie die weiche und melodische Aussprache wider. Oft sehen die diakritischen Zeichen in vorhandenen Schriften unpassend oder sperrig für das Vietnamesische aus. Deswegen wird hier besonders auf die Besonderheiten der vietnamesischen Sprache geachtet und die Diakritika an die Schrift angepasst.
 
work in progress – die Schrift ist noch nicht vollständig und wird noch weiterentwickelt.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Paris – eine Stadt, die mit keiner anderen zu vergleichen ist. Nicht nur der Eiffelturm, der Louvre oder die Sacré-Cœur gibt es nirgendwo anders auf der Welt. Auch die Architektur, die seit dem 19. Jahrhundert das Pariser Stadtbild prägt, bekam durch den Architekten Georges-Eugène Haussmann einen ganz besonderen, eigenständigen Stil und gibt der französischen Metropole bis heute ihr Gesicht. Paris wäre nicht Paris, wie es uns heute begeistert, wenn Haussmann nicht eine einfache und doch geniale Formel angewandt hätte: Einheit in der Vielfalt, Vielfalt in der Einheit. Ziel war es, eine Stadt wie aus einem Guss entstehen zu lassen, die dennoch nicht einförmig wirken sollte. So charakteristisch die Haussmann Architektur ist, so charakteristisch sollte auch der Duktus der Schrift werden. Die »Haussmann« erreicht dies durch klare, unkomplizierte Formen. Sie bedient sich entsprechend der Architektur, der Charakteristika der klassizistischen Antiqua. Der Statik und Symmetrie steht vor allem Menschlichkeit und Charme gegenüber, denn genau dafür wurden die Häuser erschaffen: für die Menschen.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Neutrois Grotesk

14

Eine genderneutrale serifenlose Linear-Antiqua

Die „Neutrois Grotesk“ stellt den Auftakt meiner Bachelorarbeit dar. Ziel war es einen Schriftcharakter zu kreieren der weder stereotyp „maskulin“ noch „feminin“ ist, bestenfalls neutral, aber trotz aller Sachlichkeit und Abwesenheit geschlechterspezifischer visueller Merkmale einen Charakter besitzen sollte. Die Grundformen der Lettern im Zusammenspiel mit Interpunktion und diakritischen Zeichen, stellen eine Kombination und ein antagonistisches Wechselspiel zwischen weichen und kantigen Formen dar. So soll etablierten Konnotationen aus dem Weg gegangen werden. Die „Neutrois Grotesk“ ist ein Versuch, eine geschlechtsneutrale Erscheinung zu schaffen und Schrift als politisches und soziales Medium zu begreifen und zu erforschen. Die Sichtbarkeit der LGBTQIA*-Community soll mit diesem Projekt weiter verstärkt werden und Bewusstsein geschaffen werden, dass eine Welt jenseits der heteronormativen Geschlechtervorstellung existiert.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!