The Protectors

0

The Protectors

The focal point of the instillation is to showcase the amount of effort and sacrifices that animal rescuers give to protect the wild animals, in addition to appreciate their part in our community and their important impact on society.

Animal Rescuers have remarkable range of courageous and creative human responses towards the animal creators. The core message of this exhibition is refreshingly positive. We as human beings have a moral duty to intervene to prevent and mitigate the suffering of free-living animals.

This installation illustrate the reflection of the animal rescuers mental health, and the Emotional exhaustion that they face, caused by the stress of caring for traumatized or suffering animals, the mental and physical stressors in those environments can be debilitating to the people who work there.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Green notes have some informative facts about the animal welfare organization, achievement, accomplishment to highlight their huge impact on our world for saving millions of animal lives.

Red notes consist a several information that mention the challenges and obstacles the animal rescuers face while doing their work

HALLO!

HALLO!

Some QR were added to the installation to encourage the viewer to be more involved and engaged in the rescuing process and have an insight of it. the viewer can easily scan the codes, and get the chance to help or rescue animals around the world, by donating, helping or even volunteering. to value their work and Say thank you to a shelter worker, volunteer or organization today. Whether that thank you is with a donation, a card, or a meal to the people helping the animals, do your part.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Since the Animal welfare organization has a changeable and unstable working environment, such as fighting operations, natural disasters and other large-scale situations, with constantly facing different situations with new challenges. to clarify this issue at the protectors installation, different measurements were used to align the boarders in different positions as well as scales

HALLO!

Röntgenstrahlung in der Geologie

0

Das Unsichtbare sichtbar machen

Anlässlich des Röntgenjubiläums im Jahr 2020 hat das Mineralogische Museum eine Ausstellung zum Thema Röntgenstrahlung in der Geologie geplant. Aufgrund der Lockdowns musste das Museum allerdings schließen, wodurch die Ausstellung nicht realisiert wurde. Um für die Wiedereröffnung bereit zu sein, habe ich das Konzept erstellt und die Gestaltungsrichtlinien sowie den Aufbau und die Materialien festgelegt. Die Umsetzung in die Realität wird voraussichtlich im Sommer 2021 erfolgen.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

dreiundvierzig

8

gehörst du dazu?

43 Prozent der Deutschen haben bezüglich der Organspende noch keine Entscheidung getroffen, weil sie sich gar nicht oder zu wenig mit dem Thema beschäftigt haben.
Oft wird darüber nur ungern gesprochen und Gedanken daran verdrängt.
Allerdings ist die Auseinandersetzung mit Organspende und eine Entscheidung, für oder dagegen, von großer Wichtigkeit. Die Ausstellung soll bei genau dieser Entscheidung unterstützen, sie soll informieren und zum Denken anregen.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

The future is now

3

Hydro- und Aquaponik als Lösung –

Derzeit bewohnen fast 7,6 Milliarden Menschen unseren Planeten und in den nächsten 10 Jahren kommen geschätzt fast Eine Milliarden dazu. Doch bei der stetig steigenden Erderwärmung, wachsenden Müllentwicklung und Abholzung der Wälder für Wohnflächen, Tierproduktion und deren Futtermittelherstellung, werden wir in der Lebensmittelproduktion bald unsere Obergrenze erreicht haben. Deshalb habe ich mich auf die Alternativfindung gemacht, bei der Anbauflächen verkleinert, trotzdem aber mehr Erträge erzielt werden können. Der Umwelt wieder Flächen zurückgegeben werden können, Plastik eingespart und in Ländern mit schlechten Klimaverhältnissen Ertragreich angebaut werden kann.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Mein Plan gelang oder nicht

0

Eine Pop-Up-Ausstellung über Georg Elser

Georg Elser ist im Gegensatz zu Namen wie den Geschwistern Scholl oder Stauffenberg ein eher unbekannter Widerstandskämpfer des Dritten Reichs. Dabei sind sein Leben, seine Motive und inneren Konflikte äußerst interessant und verdienen in der Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit.
Der Pop-Up-Aspekt bedeutet, dass der Aufbau schnell, einfach, günstig und am besten nachhaltig ist. Die wenigen Bauelemente sind daher aus Holz gefertigt, auch weil Elser Schreiner war.
Die Gestaltung unterscheidet sich gewollt von den meisten Ausstellungen über die NS-Zeit, die sehr trist und bedrückend wirken. Ich entschied mich für eine lebendige Farbgebung, ohne dabei dieses ernste Thema respektlos darzustellen.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Hautmikrobiom

4

Nützliche Bakterien

Rund 10 Billiarden Bakterien leben in und auf unserem Körper!
Viele von ihnen sind für den Menschen unverzichtbar!

Eine Pop-Up Ausstellung über das Hautmikrobiom des Menschen, mit Konzentration auf die nützlichen Bakterien auf unserer Haut. Aspekte wie, die Entwicklung unseres Bioms, die unterschiedlichen Bakterienarten oder die Wichtigkeit eines mikrobiellen Gleichgewichts werden in verschiedenen Themenstationen textlich und visuell vermittelt. Statt durch Grafiken sind die Bakterien ausschließlich mit Schwarzlicht erkennbar, wodurch der Betrachter im Stande ist das "Unsichtbare sichtbar zu machen".

Entwickelt im 3D Programm Blender und Unity
(5. Themenstation: VioDérma, Interaktive Medien)

HALLO!

Draufsicht

HALLO!

HALLO!

Stationen:

1. Definition
2. Entwicklung
3. Notwendigkeit
4. Symbiose
5. Bakterien

HALLO!

Vorderansicht

HALLO!

Rückansicht

Zylinder als Infoebene

HALLO!

HALLO!

Station: Notwendigkeit des Hautbioms

HALLO!

Projektionen visualisieren (Schwarzlicht)

HALLO!

HALLO!

AR-Anwendung (VioDérma)

HALLO!

Themenstation: Entwicklung

HALLO!

Themenstation: Symbiose

HALLO!

Themenstation: Definition Biom

HALLO!

HALLO!

Der Mensch sieht sich oft als größten Held und Mittelpunkt der Natur. Alles dreht sich nur um ihn. Was klein im Verborgenen bleibt, weckt kaum sein Interesse. Was aber, wenn die kleinsten Organismen in dieser Welt verschwinden? Pilze sind nach den Pflanzen das zweitgrößte und noch unerforschteste Organismenreich unseres Planeten. Wir kennen erst 3-8 Prozent der schätzungsweise 4 Millionen Arten. Unter unseren Füßen bilden sie still kilometerlange verbundene Kommunikation- und Handelssysteme, von denen wir über der Erde kaum etwas erfahren. Ohne die Lebensgemeinschaft dieser Mykorrhiza-Pilze gäbe es unseren Wald, wie wir ihn heute kennen, nicht. Die Symbiose liefert unseren Bäumen Nährstoffe, Schutz und über 40 Kilo Kohlenstoff im Jahr. Diese stille Helden bewusst wahrzunehmen und mehr zu schätzen ist die Voraussetzung dafür, das Problem zu erkennen und selbst zur Verbesserung unseres Ökosystems beizutragen. Denn ohne die Pilze gäbe es unseren Wald nicht. Und was wären wir ohne unseren Wald?

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Über die Kunst der Gesundheit

Durch die Pandemie wurde uns Menschen wieder bewusst, wie wichtig eigentlich Hygiene ist. Hygiene ist nicht nur dazu da, um gut zu riechen, sondern auch um schlechte Bakterien loszuwerden. Zum Waschen benutzt der Mensch schon seit Jahrhunderten das klassische Stück Seife, das wie auch die Hygiene an sich, eine lange Geschichte mit sich bringt. Diese Pop-up-Ausstellung beschäftigt sich genau mit diesen beiden Themen und ist dabei in die drei Stationen: Seife, Geschichte der Körperhygiene und Personen der Hygiene eingeteilt.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

„Seife“, Layouts

HALLO!

HALLO!

HALLO!

„Geschichte der Körperhygiene“, Layouts

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Tony Rinaudo – Der Waldmacher

2

Über die Wiederbegrünung der Welt durch FMNR

200 Millionen Bäume auf 50 Hektar Land in einem Zeitraum von nur knapp 20 Jahren – und das in einer der trockensten Regionen der Welt: Der Niger, von verheerenden Dürreperioden und daraus folgenden Hungersnöten geplagt.
So fand es der Agrarwissenschaftler Tony Rinaudo zumindest vor, als er 1980 in den Niger ging, um Bäume zu pflanzen. Doch von diesen Setzlingen überlebten nur einige wenige.

Tony aber gab nicht auf und die Lösung, die er fand, war erstaunlich einfach: Er nutzte das, was vorhanden war.
Mit Leidenschaft und sehr viel Durchhaltevermögen, aber vor allem gemeinsam mit der Bevölkerung verbreitete er FMNR und gab den Menschen die Hoffnung zurück.

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

Geothermie

6

Stille Helden.
Das Thema des Kurses Gestaltung im Raum

Was ist für mich ein stiller Held? Einer, über den ich villeicht selbst noch nicht so viel weiß und gerne mehr Bescheid wüsste? Was möchte ich der Umwelt beibringen, erklären oder nahe bringen? Das waren Fragen, die mich zu dem Kursthema beschäftigt haben.

Dann kam ich auf die Geothermie.

Ein Thema, mit dem ich mich noch nie so wirklich auseinander gesetzt habe. Sie schlummert tief unter unseren Füßen, in der Tiefe der Erde und tritt an manchen Orten auf der Welt sichtbar ans Tageslicht. Das fande ich spannend! Diese Energie, die man irgendwie nicht anfassen und sehen kann, aber in Kombination mit einem anderen Element sichtbar wird (Wasser). Diese Kraft, die dahinter steckt. Das alles waren Punkte, die mich sehr fasziniert haben. Eine sehr vielfältige Ressource, die es wert ist, sich darüber Gedanken zu machen und diese auch weiter zu geben.

HALLO!
HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!

HALLO!
HALLO!

HALLO!