24 Pages – In eisige Höhen

0

Ausgangspunkt für dieses Projekt ist das Buch "In eisige Höhen" von Jon Krakauer. Dieser schildert die Ereignisse des Unglücks an den Flanken des Mount Everest im Frühjahr 1996. Fünf Menschen sind dabei ums Leben gekommen.
Der Aufstieg in zunehmend größere Höhen und die damit verbundenen extremen Bedingungen für die Bergsteiger, werden unter anderem durch die Variation der Schriftschnitte, Zeilenabstände, Laufweite und Farbgebung widergespiegelt. Das Projekt umfasst insgesamt 135 Seiten, wobei jede Doppelseite ein anderes Layout aufweist. Wie in den eisigen Höhen des Mount Everest weiß man bei diesem Buch nie was einen als nächstes erwarten wird.

Dargestellt sind sowohl das Buch selbst, als auch einige Doppelseiten aus dem entstandenen Buch.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.