Biodiversität: Artensterben und Artenschutz

2

Bedrohte Schlüsselarten in Deutschland

Zurzeit sind weltweit circa eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Eine Abnahme der biologischen Vielfalt, auch Biodiversität genannt, kann sich auf die Funktionalität der Ökosysteme auswirken und somit schwerwiegende Folgen haben. Es stellt sich die Frage, was für die Arterhaltung getan werden muss und getan werden kann.
Auch Deutschlands Flora und Fauna ist vom Artensterben betroffen. Dabei spielen besonders Schlüsselarten (keystone species) eine wichtige Rolle, da ihr Verlust die natürliche Umwelt stark beeinflusst. Die Posterserie zeigt drei solcher in Deutschland bedrohter Tierarten und informiert über den aktuellen Bestand, den Zustand auf der Roten Liste sowie die Gründe für deren Gefährdung.
Die Chance, einem Biber, Wisent oder Luchs in freier Wildbahn zu begegnen, ist heutzutage sehr gering. Diesen Aspekt der Seltenheit greift die Gestaltung auf: Es gilt, genau hinzuschauen, um die versteckte Anzahl der noch lebenden Tiere zu entdecken, während die Population weiter schrumpft.

Die Gestaltung der Poster setzt sich aus jeweils zwei Icons zusammen: Zum einen wird das Tier selbst gezeigt, zum anderen eine Ursache für dessen Gefährdung abgebildet. Dem Luchs steht die illegale Jagd als Bedrohung gegenüber, dem Biber der Straßenverkehr und dem Bison ansteckende Krankheiten. Durch den Einsatz von bestimmten Farben und der Anordnung in verschiedenen Größen entsteht eine Art Wimmelbild, in dem sich die aktuelle Bestandszahl verbirgt.

2 Kommentare

eindrucksvolle poster, besonders in der größe!

Die Wimmelbilder ziehen den genauen Blicjk geradezu magisch an. Neugierig geworden, liest man dann auch die Texte. Gute Information!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.