Immaterieller Luxus

Eine Box aus überzogener Pappe mit abnehmbarem Deckel; sie soll dem/der Benutzer*in mehr „analoge“ Zeit zurück geben.

Durch digitale Echtzeit-Medien und Smartphones breitet sich in unserer Gesellschaft das Phänomen „FOMO“ (dt.: Die Angst etwas zu verpassen) aus.
„BOMO – The Box of missing out“ soll dem/der Benutzer*in spielerisch helfen „JOMO“ (dt.: Die Freude etwas zu verpassen) wieder zu erlernt und „analoge“ Zeit zurück zu gewinnen.

In der Verpackung wird das Smartphone verstaut sowie durch verbaute NFC-Tags automatisch stumm geschalten und in den Flugmodus versetzt.
Außerdem startet ein Timer zur Selbstkontrolle.

2 Kommentare

In deinen Begriffen: wir brauchen mehr JOMO in dieser Welt! 😀 Die BOMO würde bestimmt einem Großteil der Menschen eine große Hilfe sein.

richtig gute Idee – ich brauch das unbedingt! 🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.