Boxbeutel Halbserif

2

Schriftentwurf inspiriert durch die fränkische Bocksbeutelflasche

Sanft schlängelt sich der Main an den Hängen der Weinberge entlang, hier wachsen die Trauben, die später gelesen, gekeltert und in Flaschen abgefüllt werden. Ein Teil davon hat das Glück in einen für Franken typischen Bocksbeutel gefüllt zu werden. Diese besondere Flaschenform mit ihren ausgeprägten Rundungen, die in dieser Form fast nur in Franken zu finden ist, bildet die Basis für die „Boxbeutel“. Viele Aspekte des Bocksbeutels und der Fränkischen Lebensart spiegeln sich in der Schrift wieder. Der Übergang vom Boden der Flasche zum Bauch der Flasche – eine Markante Stelle des Bocksbeutels – wird in den Serifenformen aufgegriffen. Die starken Rundungen des Bauches lassen sich in zahlreichen Lettern wiederfinden. Der Hals der Flasche bildet die Grundlage für die Stammstrichstärke der Schriftart. Freundlich, weich aber doch mit ihren Ecken und Kanten. Was auf die Fränkische Art zutrifft, kann man auch im Charakter der Schrift entdecken. Eben etwas eigenartig. Wichtig ist die Schrift geht gut runter.

2 Kommentare

Diese Schrift ist echt klasse. Habe sie in dem Artikel der Main-Post vom 24.07.21 gesehen. Hat mir spontan gefallen. Originell und sehr kreativ.

Kann diese Schrift irgendwie, irgendwo zur Nutzung bereit gestellt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.