Das ABC der Ehre

6

Ein archaisches Regulativ in der Moderne

Versucht man den Begriff Ehre eindeutig zu definieren, scheint einem die vermeintlich intuitiv bekannte Bedeutung dieses Wortes mehr und mehr zu entgleiten. Möchte man die Relevanz der Ehre im zeitgemäßen Kontext westlicher Kultur bestimmen, verhält es sich dabei nicht anders. Sollten wir die Ehre einfach als altertümliches Konstrukt begraben und die Sache damit auf sich beruhen lassen? Es wäre eine praktische Lösung. Doch wenn man nach der Ehre sucht, ist sie plötzlich in beinahe allen Bereichen unseres Zusammenlebens in irgendeiner Form zu entdecken. Im Sprachgebrauch ist sie konserviert durch Redewendungen, im Alltag ist sie manifestiert in konkreten Phänomenen, welche es in diesem Buch zu finden gibt. Auch wenn wir andere Worte für die Gefühle, Dinge und Situationen verwenden, so bleibt das Streben nach Ansehen, Anerkennung, Wertschätzung und Respekt, ebenso wie Moral und Selbstwertgefühl Grundlegend für unser Zusammenleben. Ehre ist nicht das, was sie einmal war. Aber fort ist sie auch nicht. Was ist also das, was von der Ehre übrig blieb?

6 Kommentare

richtig geile Illus!!

Super, Franzi und sehr sehr lustig!!

einfach so krass wie ausdruckstark du die illus machst

Richtig Toll geworden! Beeindruckend wie du es schaffst so vielfältig, locker und witzig an dieses schwierige Thema ranzugehen!

Kann ich mich Paula nur anschließen! Unglaublich guter Humor der perfekt mit den Illustrationen einhergeht! Respekt!

Sehr einzigartiger, humorvoller Stil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.