»Dasein2020« ist unser Angebot an die Gesellschaft, eigene Filterblasen zu verlassen, tradierte Perspektiven zu öffnen, Zuzuhören und Dinge neu einzuordnen. Am Anfang des Jahres 2020 erschien die Welt für uns alle für einen kurzen Zeitpunkt wie ein eingefrorenes Bild. Wir nutzten diesen plötzlich entstandenen Stillstand, um uns und unsere Wirklichkeitswahrnehmung zu hinterfragen sowie eigene Comfort-Zones und Filterblasen zu verlassen. Nach mehreren Wochen und Monaten ist daraus »Dasein2020« entstanden, eine buchgewordene Kuratierung unseres chaotischen, verwobenen und mehrdimensionalen Gesellschaftszustands.

Vieles tritt unter Krisenbedingungen aus der eigenen Konturlosigkeit glasklar hervor. Der Zustand der Welt, wie wir sie bisher zu verstehen und zu gestalten geglaubt haben, offenbart sich nun als möglicher Wende- und Ausgangspunkt für Neues. Selten gelingt dabei eine starre Differenzierung zwischen Richtig und Falsch. Die Welt ist genauso kontrovers und ambivalent, wie der Mensch selbst. Unbequem, mal ungerecht und oft nicht so, wie wir sie gerne hätten. In jedem Fall aber komplex und tief verwoben.

Eine Welt, in der alles voneinander abhängig scheint, kann daher nicht in einer singulären Eindimensionalität begriffen werden. Daraus folgt »Dasein2020«. Ein über 700 Seiten starkes Buch mit knapp 3000 Querverweisen. Eine buchgewordene Kuratierung unserer mehrdimensionalen Gesellschaft. Ein Medium so vielschichtig, wie wir selbst.

Wir nutzten den plötzlich entstandenen Stillstand am Anfang des Jahres 2020, um uns und unsere Wirklichkeitswahrnehmung zu hinterfragen sowie eigene Comfort-Zones und Filterblasen zu verlassen.

Wir versuchten, die Welt in ihrer Komplexität durch das Sehen und Denken Anderer zu begreifen und unterzogen die politische, soziale und emotionale Gegenwart einer Generaluntersuchung. Eine Art groß angelegtes Blutbild der Gesellschaft, ohne den Anspruch auf allumfassende Vollständigkeit, dafür mit einzelnen, prägnanten – mal auch polarisierenden – und repräsentativen Meinungen. Uns war es wichtig, auch Haltungen und Ansichten eine Bühne zu geben, die wir nicht teilen. Wir lernten so, besser zwischen den Stufen Verstehen, Verständnis und Einverständnis zu differenzieren – und bei Dingen zuzuhören, die wir möglicherweise noch vor wenigen Wochen überhört oder reflexartig von uns gestoßen hätten.

»Dasein2020« hat uns gezeigt: Ein Buch kann das tägliche, oft widersprüchliche, Weltgeschehen gezielt nach Themen, Begriffen und Kategorien sortieren und helfen, fokussiert zu denken, als ein Sortierapparat zur Wahrnehmung der Wirklichkeit. Und doch kann in der Realität keines dieser Themen und Probleme isoliert betrachtet werden, sondern stets als Ursache und Wirkung von etwas anderem. Ein Bindeglied einer gigantischen und volatilen Kausalkette. Deren komplexe Verflechtungen zu erkennen und nachzuvollziehen ist anstrengend – sie vollkommen zu erfassen, nahezu unmöglich.

Doch alleine der Versuch lohnt sich: Am Ende haben wir durch »Dasein2020« nur an Weitsicht gewonnen.

9 Kommentare

Hamse jut gemacht! Ihr seid krank, was für ein Umfang und 1A Gestaltung + Inhalt

alter, wie stark! das ballert richtig, lasst mal zusammen was starten.

richtig toll geworden <3 ich feier es sehr!

Liebs! Die Arbeit hat sich ja wohl voll ausgezahlt! 💥

tolles Konzept und super stark umgesetzt! 🔥

mega coole farbgestaltung!

Starke Arbeit von Jakob

*und Lars

Bin echt beeindruckt was für einen krassen inhaltlichen Umfang euer Projekt hat! Und visuell ist es auch mega gut gelungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.