Dich mal selbst sehen

5

‚Dich mal sebst sehen‘ ist eine persönliche Sammlung von Erfahrungswerten und Fragen, die mir in der momentanen Situation, geprägt durch Corona, in den Sinn gekommen sind. Selbstreflektierend wird der Umgang mit der aktuellen Situation beschrieben. Darunter die Auswirkungen von Isolation, Abstand und der Wunsch nach zurückkehrender Normalität.
Entstanden ist ein Buch, welches einen Einblick in die selbstreflektierende Phase einer Studentin gibt und dem Leser den Anstoß geben möchte, sich selbst zu reflektieren und zu lernen, in der Krisenzeit einen kühlen Kopf zu bewahren.

Hier könnt ihr einen Auszug aus dem Buch sehen.
Einige Seiten bleiben euch vorbehalten. Das ganze Buch könnt ihr auf der Ausstellung im Spitäle in Würzburg vom 3.10. bis 25.10. ansehen. Ich freue mich auf euer Erscheinen. Es gibt viele tolle Projekte und mit diesen wichtige ,botschaften‘ zu sehen.

5 Kommentare

Sehr gut durchdacht – besonders der Bruch üblicher typografischer Regeln und der Umgang mit mehreren Schriftarten & -größen haucht dem Thema Leben ein

mag ich voll! richtig gute texte

wunderbar geschrieben. Ich mag deine Gedanken und wie du sie ausdrückst. Das ist Poesie.

super nice geworden, kannst stolz sein laura! 🙂

sieht wirklich toll aus! liebe die hangeschriebenen klingel zu der grotesken schrift 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.