Hello!
Ich weiß jetzt

Die Beschleunigungs-Gesellschaft

Der Mensch strebt nach stetiger Entwicklung, dauerhafter Optimierung seiner Lebensumstände und findet mit der Digitalisierung seinen derzeitig fortschrittlichsten Höhepunkt im 21. Jahrhundert. Die Geschwindigkeit und Dauer der einzelnen Entwicklungsstadien hängen immer von der Gesellschaft ab, in der sich einzelne Menschen befinden und dort in einer Gemeinschaft leben und miteinander interagieren. Dabei kommt es sowohl auf den Einzelnen an als auch auf die kollektive Masse.

Dies war die Ausgangsbasis meiner Forschung und die ersten Grundsteine dieses Projekts.

Dieses Buch dient als Atlas all meiner Ergebnisse und gestalterischen Experimente. Da die Wahrnehmung von Beschleunigung etwas sehr individuelles ist, habe ich mich dafür entschieden nur manchen Werken einen inhaltlichen Kontext zu geben und den Rest für sich stehen und Spielraum für individuelle Interpretationen zu lassen. Diese Sammlung kann theoretisch jederzeit erweitert werden.

"Gesellschaftstheorie betreiben heißt, ein >Schiff auf offener See umbauen müssen, ohne jemals in einem Dock zerlegen und aus besten Bestandteilen neu errichten zu können< (Neurath 1932:206)."

Experimentelle Collagen zur Auswirkung von Beschleunigung auf unsere Gesellschaft

Gefühlswelten durch Illustration

Braucht der Mensch einen Ausgleich - einen "Ruheort"?

To be continued.

Lea Wolf
FHWS Fakultät Gestaltung Würzburg
Designlabor
Betreuer: Prof. Erich Schöls
1. MA Semester Informationsdesign
"Die Beschleunigung-Gesellschaft"

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.