positive Isolation, Corona und Sport

In den letzten Monaten hat der Isolationsbegriff mehr negative Konnotation erhalten. Das erzwungene Distanznehmen ließ uns auf viele unserer Gewohnheiten verzichten. Und trotzdem wird der eine oder andere im Laufe der Zeit auch einige schöne Seiten des Alleinseins kennengelernt haben. Denn auch wenn sie aktuell tendenziell nicht im Fokus steht, gibt es auch positive Isolation. Meine erste Fotoserie bildet einen meiner persönlichen Lieblingsorte ab, wo ich auch schon vor der Pandemie gerne meine Auszeit verbracht habe.
Mit meiner zweiten Arbeit möchte ich gegen den Schein der Aussichtslosigkeit vorgehen. Die Fotografien dokumentieren eine Auswahl an sportlichen Umsetzungen trotz räumlicher Beschränkung, der wir momentan alle ausgesetzt sind. Denn gewisse Gewohnheiten lassen sich in alternativer Form auch aktuell ausüben.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.