Fragile Stabilität

0

Visuelle Studien zu Wahrnehmung und Struktur

Wahrnehmung ist keine Reizabbildung oder Informationsverarbeitung; sie ist ein wechselseitiger Prozess zwischen Organismus und Umwelt. Bedeutung ist ein Resultat dieses Prozesse. In der Wahrnehmung ist Ordnung somit immer fragile Stabilität, eine sich dynamisch wandelnde Struktur. Meine visuellen Studien untersuchen diese Struktur. Sie fragen nach der Qualität von Ordnung und Unordnung, komplexen und einfachen Ordnungen und nach der Darstellbarkeit geordneten Wandels.

Diese Arbeit wurde betreut von Johanna Diehl.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.