Die Gesellschaft verändert sich rapide. Immer neue Lebens-, Wirtschafts- und Weltmodelle kommen auf. Um mit diesen Veränderungen mitgehen zu können, müssen wir beweglich bleiben. Beweglich im Geist.

Die Zukunft wird nie so sein wie die Vergangenheit, alte Werte zu vergessen wäre töricht. Die Vergangenheit kopieren können wir aber auch nicht, weil sich die Stellschrauben unserer Gesellschaft stetig ändern. Wir müssen die Begriffe neu definieren — bewusst und reflektiert.

Wir stellen Fragen an die Gesellschaft und an uns selbst: reflektiert, pointiert, überspitzt. Zum Nachdenken. Die Unwissenheit ist die Basis unseres heutigen Seins. Wir können und wollen auch gar keine Antworten geben. Dafür liegt zu viel Kraft darin, uneingeschränkt und frei zu reflektieren. Durch kreatives Denken können wir uns selbst und die Gesellschaft verändern, indem wir die richtigen Stellschrauben irgendwann selbst erkennen.

2 Kommentare

Richtig spannendes Projekt! Mag eure Herangehensweise!

waaas wie krass, richtig gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.