Frauenhasserin

4

Internalisierte Misogynie bei Frauen

Hey, ich bin Agnes und musste vor ein paar Jahren feststellen, dass in mir mehr verinnerlichter Frauenhass steckt, als jemals vermutet. Bereits als Kind ist mir aufgefallen, dass weiblich codierte Dinge, Tätigkeiten oder Interessen weniger Wert sind und versuchte mich daher von diesen negativen Bildern zu distanzieren, aus Angst auch abgelehnt zu werden. So beginnt man Teile der Weiblichkeit abzulehnen und wird von der internalisierten Misogynie gefangen genommen. Internalisierte Misogynie, zu Deutsch verinnerlichter Frauenhass, beschreibt eine mächtige und die vermutlich subtilste Art des Frauenhasses und stellt Frauen gegen Frauen. Jede Frau trägt eine eigene Frauenhasserin in sich, oft ohne es überhaupt zu bemerken. Durch mein Projekt "Frauenhasserin" lenke ich erstmals Aufmerksamkeit auf das Thema, kläre über das Problem auf und informiere ausführlich.

4 Kommentare

super wichtiges Thema, super schön umgesetzt! ich mags richtig gern

würde ich mir sehr gerne mal in echt anschauen 🙂

Toll Agnes! 👏🏻

Finde ich richtig gut! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.