Hello!
Van Life

Seit der Antike gilt ein Mann mit ca. 70 kg Körper­gewicht als die Norm innerhalb der Medizin und alles, was davon abweicht, als abnormal.
Zwischen Männern, Frauen und allen weiteren Geschlechtern gibt es neben den Chromosomen und Zellen auch an den äußeren und inneren Geschlechtsorganen, den Hormonen, an körperlichen Merkmalen sowie am psychischen Verhalten große Unterschiede.
Forschende Mediziner:innen fokussieren sich innerhalb der Gendermedizin dabei besonders auf Unterschiede in:
1. Prävention
2. Diagnose
3. Therapie

In meinem Projekt gebe ich eine Einführung in diese komplexe und überaus wichtige Thematik.

3 Kommentare

Mit jedem Projekt im Bereich Gendermedizin habe ich das Gefühl, dass wir als Gesellschaft da noch ganz am Anfang stehen …

Cool, dass du auch ein paar weiterführende Links dagelassen hast!

Krass, wie umfangreich das geworden ist. Richtig toll dargestellt und illustriert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.