Generation Social Media

4

Noch nie waren wir so nah, aber doch so fern miteinander verbunden.
Digitale Medien und die schnelllebige Mentalität unserer Generation machen die heutige Selbstinszenierung und die Verbreitung von Meinungen und gesellschaftlich relevanten Informationen möglich wie nie zuvor.

Uns fällt es immer schwerer, den Medien keinen Platz in unserem Alltag zu geben. Mit der zunehmenden Abhängigkeit kommt auch die Angst davor, seine Identität zu verlieren.

Es geht nicht nur darum gesehen zu werden, sondern vielmehr sich selbst als Individuum zu sehen und aus der breiten Masse hervorzustechen.

Und obwohl wir unhabhängig von den Meinungen anderer werden wollen, sind es Feeback und Kritik, die uns scheinbar am angreifbarsten machen.

4 Kommentare

Ich fand die Bilder, bei denen du zwei Personen miteinander interagierend abgebildet hast am stärksten.

Ich bin sehr stolz auf dich. Dein Text holt einen ab und die Bilder interpretieren das Thema.

Ist sehr schön geworden! Mach weiter und glaube an dich und deine Fähigkeiten.

alle deine Aufnahmen haben eine solche Tiefe… wunderschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.