HANGUL ist ein Ausstellungskonzept zur Förderung
von Hangul, dem koreanischen Alphabet.
Das Projekt versucht sich an der neuen Interpretation
von Hangul aus einer Design-Perspektive mit
der Beachtung der Charakteristika der Schrift
und beleuchtet den Wert von Hangul.

Die Grundzusammensetzung des Raumes, basiert auf
der Philosophie von „Cheonjiin“, welche den Himmel,
die Erde und den Menschen als die grundlegenden
Elemente aller Dinge betrachtet, was mit Hangul über-
einstimmt. Um den Himmel in einem weißen Raum
auszudrücken, wird die Form des fließenden Himmels
durch mehrere Papierschichten dargestellt, und der
Sand, das natürliche Material, wird auf den Boden gelegt, um die Erde darzustellen. Die Zuschauer, die in der Ausstellung sind, werden Teil von Cheonjiins Gedanken, und es scheint, Raum und Menschen im Gesamtfluss zu verbinden.

Die Infofahnen verwenden Transparentpapier und Holz
als Materialien, um das traditionelle Gefühl koreanischer Paravents und Fenster zu vermitteln. Und für die Hangul-Figuren wurden Plexiglas als Material verwendet, um die Charakteristika des abwechslungsreichen Hangul auszudrücken, und je nach Betrachtungswinkel verschiedene Eindrücke mit unterschiedlichen Formen und Lichtreflexionen zu vermitteln.

Es gliedert sich der Inhalt grob in 3 Teile:
Wie wurde Hangul geschaffen? Was sind die Merkmale
von Hangul? Wie sieht Hangul heute aus?

Das blaue Thema behandelt: "Wie wurde Hangul geschaffen?" Der erste Teil zeigt die Gestaltung des Vorworts von „Hunminjeongeum“ und dessen Erfinder König Sejong. Bei der zweiten Fahne wird das Vorwort des Buches ins Deutsche übersetzt und erläutert. Die dritte Fahne erklärt allgemeine Informationen wie den Hintergrund der Erstellung, und zum besseren Verständnis wurde auch der Teil des Buch aufgenommen und abgespielt. Der vierte Abschnitt zeigt ein repräsentatives koreanisches Gedicht, das während der japanischen Kolonialzeit geschrieben wurde. Unten sehen Sie eine grafische Darstellung der Irworobongdo, die als Inspiration für die Themafarben gedient hat. Die fünfte Fahne zeigt den ersten Hangul-Roman mit dem Titel „Hong Gil-dong" und eine klassische fiktive Figur aus der koreanischen Volkserzählung.

Das grüne Thema behandelt: "Was sind die Merkmale
von Hangul?" Im ersten Teil wird ein Muster von Hangul-Konsonanten gezeigt, wobei fünf Grundkonsonanten in weißen Buchstaben und die restlichen Konsonanten weiße Linien sind. Der zweite Abschnitt erläutert die Prinzipien und Merkmale von Hangul im Detail und zum besseren Verständnis wurde das Bild der Sprechorgane hinzugefügt. Die dritte Fahne zeigt auch ein Muster mit Hangul-Vokalen wie im ersten Teil, wobei drei Grundvokale in weißen Buchstaben und die übrigen Vokale weiße Linien sind. Bei der vierten Fahne wird ein Zitat von Professor Edwin. O. Reischauer eingefügt, welches das wissenschaftliche System des Hangul unterstützt. Der fünfte Teil zeigt verschiedene Kombinationen von Konsonanten und Vokalen im Hangul und betont die Variabilität.

Das rote Thema behandelt: "Wie sieht Hangul heute aus?" Die erste Fahne gestaltet sich aus Linien einer Buchstabenfigur namens Hangul. Es drückt eine bildliche Typografie aus, in der mit gerade Linien und krummen Linien harmonisiert wird. Beim zweiten Abschnitt setzen die Abkürzungen ein, die derzeit in Korea populär sind. Die dritte Fahne gestaltet den Vorteil, dass die Bedeutung von Hangul in einem Zeichen zum Ausdruck gebracht werden kann, welches sich vom Alphabet unterscheidet. Je nach Zeichen wurde eine Illustration eingefügt, um sie leichter verständlich zu machen. Beispiele dafür sind Mond, Sonne, Sterne usw. Beim vierten Teil wurden koreanische Emoticons mit Hangul-Konsonanten und Vokalen kreiert. Es werden ein lächelndes Gesicht, ein erstauntes Gesicht usw. gezeigt. Beim fünften Abschnitt wird der Klang des Hangul durch Lautmalereien und mimetische Wörter visualisiert. Zum Beispiel ist "키득키득" ein lachendes Geräusch, "싹둑" ist ein schneidendes Geräusch und "쾅" ist ein Geräusch, das eine Tür zuschlägt.

13 Kommentare

Very Good

Es ist wirklich erstaunlich, wie schön das Design ist. Ich applaudiere die Beobachtung des Designers. Ich werde die Zukunft des Designers unterstützen

세종대왕님이 세라를 매우많이 사랑해주고 자랑스럽게 생각하시며 뿌듯해 하실듯~ 역시 나라를 사랑하는 멋진 유학생~^^ 위대하고 멋진한글을 널리널리 전하고 대한민국 국민으로써 자부심을 느끼고 더 훌륭하고 멋진 삶을 유럽에서 펼쳐 보기를 기도합니다 ~♡♡♡

You’ve worked so hard in Germany to graduate. I hope graduation is not the end but a new starting point in life. Congratulations on your graduation!

Graduation work is wonderful! You’re finally graduating! My sister, Congratulations on your graduation!

It is unbelievably amazing that i can see this remarkable project! i’m so happy for you. i can’t even imagine how hard you have worked for this. 존멋이셈♥️

Es ist ganz toll ❤️. Sera ! Du kannst mehrere gute eine Zeichnerin werden. Viel glück und Gratulation 🎉

졸업을 축하합니다! ^^Well done for your work! I’m really proud of your apporach to 한글(Hangul) with an artistic perspective! I support your concept with „Sand“

Was für ein wunderschönes Projekt! Das Konzept und alle einzelnen Fahnen sind so faszinierend!! Herzlichen Glückwunsch zum Abschluss💙

Großartige Arbeit! Ich bin von deinem Projekt beeindruckt und finde deine Interpretation neu und frisch. Glückwunsch zum Abschluss.:D

wow! was ein spannendes Thema, toll erklärt, man hat richtig lust sich ganz genau einzulesen!

Tolles Projekt und interessante Umsetzung! 🙂

Was für ein tolles und durchdachtes Projekt! Die Umsetzung ist wunderschön gelungen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.