Herbipolis

2

Altehrwürdig, Robust, Detailreich

„Herbipolis“ – „Kräuterstadt“, ist der latinisierte und historische Name Würzburgs, der bis ins 11. Jahrhundert zurückzuführen ist. Als Titel ziert das Wort die früheste Darstellung des Würburger Stadtbildes – einen kolorierten Holzschnitt aus der Schedelschen „Weltchronik“, der 1493 von Michael Wolgemut und Wilhelm Pleydenwurff angefertigt wurde. Als Schrift-Revival wurde der charakterstarke Schriftzug modernisiert und der Name „Herbipolis“ wiedererweckt. Weitere Satzzeichen die visuell und expressiv ebenbürtig gestaltet wurden erweitern die bereits vorhandenen Namensglyphen zu einem vollständigen Alphabet.

„Herbipolis“ ist durch ihre asymmetrischen Serifen und Zierelemente geprägt. Die Buchstaben des Schriftzugs wurden während der Entwurfsphase mit Feder und Pinsel nachgezeichnet, um Pleydenwurffs Handschwung nachvollziehen zu können. Nach seinem Vorbild und basierend auf dem Druck des Holzschnittes, wurden zuerst die Namensglyphen und anschließend alle weiteren Zeichen gestaltet.

2 Kommentare

Sehr schöne, starke Schrift! 🙂

Hammer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.