Zwischen Kirche und Freimaurertum, zwischen Tradition und Aufklärung, zwischen Lebensfreude und akribischer Arbeit – Wolfgang Amadeus Mozart war nicht nur ein großartiger Komponist und Musiker, er verfügte viel mehr über eine vielschichtige und einzigartige Persönlichkeit. Viele Briefe und Dokumente bezeugen Mozarts außerordentliche Lebensfreude, die sich in vielerlei Weise manifestiert. Auch intellektuell fügte sich Mozart nicht nur in bestehende Strukturen ein. Trotz der großen Beudeutung von Religion und Glaube in seiner Familie trat er in seiner Zeit in Wien trat er den Freimaurern bei, schrieb Lieder auf den Bund und tauschte sich mit seinen Freunden über aufklärerische Gedanken aus. Instrument versucht, diese Vielpoligkeit in einen Schriftcharakter zu übersetzen.

11 Kommentare

mega! 💥

Merci ☺️

Ja richtig nice geworden! Auch das Specimen!

yooooo wie gut!!

Muss sagen „Respekt“ sehr gut gemacht.

Chapeau Chris, ist dir mega gut gelungen ☺️

Krass! ich hab davon eigentlich unterm Semester gar nicht so wirklich was mitbekommen, sieht richtig richtig gut aus!

Freue mich schon darauf, die Schrift zu verwenden.
Danke für die „Coke Zero“ Werbung.

bin ja absolut unmusikalisch, aber auf dieses Instrument hab sogar ich mega Bock!!!

wirklich spannende formen!

richtig gut geworden chris!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.