Hello!
Ein kleiner Erfolg am Morgen.

Bei einer unserer ersten Übungen habe ich die Aufgabe bekommen die Anatomie von Kobolden zu zeichnen.
Dabei habe ich mich an alten Postern von Tieren orientiert.
Man erkennt drei Kobold-artige Wesen aus unterschiedlichsten Kulturen der Welt.
Der "Yara ma yha who", von den australischen Aborigines, aus der keltischen Mythologie der ziegenähnliche "Púca" und das japanische Fabelwesen "Kappa".

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.