Konzept ist Rezept

2

GRENZEN DER NATUR
Grünflächen werden zu grauen Betonmassen verwandelt. Häuser werden gebaut. Bäume werden gefällt. Wälder werden verkleinert. Staudämme errichtet. Die Menschen beanspruchen immer mehr Platz für sich.
Wie verhält sich die Natur daraufhin? Damit beschäftigt sich meine Fotoserie „Grenzen der Natur“. Das Projekt soll den Blick für Details erweitern. Dinge festhalten die vielleicht auf den ersten Blick unscheinbar wirken. Wie die Natur sich in der Stadt verhält und wie der Mensch die Natur in der Stadt übersieht.

„We let our heads cave in subject to a greater thing.“
- somethingfartoogoodtofeel by The Japanese House
Für das Plattencover von „The Japanese House“ wollte ich unbedingt einen Kontrast auf verschiedenen Ebenen erschaffen. Zum einen, da die Musik sehr ruhig ist aber auch viele elektrische Instrumente verwendet werden, die Stimme Sängerin für ihre Androgynität bekannt ist und die traurigen Songtexte im Widerspruch zu den heiteren Melodien stehen.

Plattencover - The Japanese House

2 Kommentare

wie bei Nr. 3 das grün richtig auf dem grauen Untergrund leuchtet – super schön!

Absolut klasse Fotos mit Blick zum Detail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.