Main, Wein und Zombies

0

"Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten nach Würzburg zurück"

Seltsame, unheilvolle Gestalten wanken durch die Straßen und Gassen der Stadt und geben uneindeutige Grunzlaute von sich. Auf den ersten Blick alles wie immer, DOCH! auf den zweiten offenbart sich die grausige Wirklichkeit, dass es sich bei der roten Flüssigkeit, die ihre Münder und Extremitäten benetzt mit Nichten um köstlichen Frankenwein handelt, sondern um den Lebenssaft der Einheimischen!

Die Zombie-Apokalypse hat Würzburg fest im Griff, die fränkische Kultur ist dem Untergang geweiht. Doch ein Mitglied des Würzburger Denkmalschutzes (m/w/d) greift beherzt zum Schießeisen um die städtischen Sehenswürdigkeiten und Denkmäler für die nachfolgenden Generationen zu bewahren.

Ein (hoffentlich irgendwann mal) pädagogisch-wertvoller, virtueller Stadtspaziergang der etwas anderen Art.

In "Main, Wein und Zombies" können Sie die Stadt auf spielerische Art entdecken, denn während Sie Würzburger Sightseeing-Highlights vor Zombies beschützen, versorgt sie Ihre Spielfigur Sie mit allerhand wissenswerten Fakten, mundgerecht serviert als knackige One-Liner. Frei nach John Carpenter: "I'm here to kick ass and drink bocksbeutel. But I'm all out of Bocksbeutel"
In verschiedenen Levels, arbeiten Sie sich nach und nach durch die Stadt und befreien Würzburg von der Zombie-Plage.

Persönliche Lernziele des Semesters waren, sich einerseits mit Grundlagen der Programmierung auseinanderzusetzen (C# / Processing) und sich Tools wie beispielsweise Unity (Spieleengine) oder Blender (3D-Modellierung) zu erschließen, daher begann die eigentliche Arbeit am Projekt erst sehr spät im Semester. "Main, Wein und Zombies" befindet sich daher noch in einer frühen Phase der Projekt-Entwicklung.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.