Mein Plan gelang oder nicht

0

Eine Pop-Up-Ausstellung über Georg Elser

Georg Elser ist im Gegensatz zu Namen wie den Geschwistern Scholl oder Stauffenberg ein eher unbekannter Widerstandskämpfer des Dritten Reichs. Dabei sind sein Leben, seine Motive und inneren Konflikte äußerst interessant und verdienen in der Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit.
Der Pop-Up-Aspekt bedeutet, dass der Aufbau schnell, einfach, günstig und am besten nachhaltig ist. Die wenigen Bauelemente sind daher aus Holz gefertigt, auch weil Elser Schreiner war.
Die Gestaltung unterscheidet sich gewollt von den meisten Ausstellungen über die NS-Zeit, die sehr trist und bedrückend wirken. Ich entschied mich für eine lebendige Farbgebung, ohne dabei dieses ernste Thema respektlos darzustellen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.