Hello!
Umsonst und Draussen – zwei Plakat-Entwürfe

The Art of Watching Music

Das Musikvideo zum Song "Nevermore" überträgt die konträren Gefühlswelten der Gesangsparts visuell auf zwei gegensätzliche Welten. Beide Sänger*innen versuchen ihre Trauer alleine auf verschiedene Arten zu überstehen. Letztendlich scheiten sie aber und sind genau dadurch vereint.

Music:
Stop Inside

Performance:
Alice Gierke, Marcel Dinkel

Special thanks to:
Julian Gehrig, Stefan Brauner, Markus Arens,
Johannes Landstorfer, Jannik Beibl, Nico Gwozdz,
Felix Hüsch, Ilea Fiedler, Pascal Dinkel

Making of
Neben den sehr umständlichen und komplizierten Planungen für einen Dreh unter Wasser, kamen mit die größten Herausforderungen auf die Sängerin Alice Gierke zu. Sie musste stundenlang im kalten Wasser aushalten, sich mit den Füßen an einem Metallkorb festklemmen und so lange es ihrer Lunge zuließ, unter Wasser den Song performen. Zudem hat sie sich kurzer Hand noch mit Sauerstoffflasche und Atemregler vertraut gemacht und ihre Lippen konstant auf doppelter Geschwindigkeit des Songs bewegt.
Das Lied wurde beim Dreh nämlich auf Tempo 200% abgespielt, damit der Film in der Post-Production auf 50% verlangsamt werden kann und man somit wieder beim Originaltempo landet. Dadurch bekommt das fertige Video diesen Zeitlupen-Effekt, welcher die Orientierungslosigkeit und die Schock-Phase gut darstellt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.