Der Kurzfilm behandelt das Ohnmachtsgefühl, das durch alltägliche Situationen ausgelöst wird und den jugendlichen Papil immer wieder einholt. Er wächst mit viel Verantwortung für seine Schwester in einer sozial schwachen Gegend auf. Durch bestimmte Situationen ausgelöst verfällt er in ein immer wiederkehrendes Gefühl der Hilflosigkeit, Lähmung und Machtlosigkeit. Er flüchtet sich in eskapistische Idealvorstellungen, in eine für ihn unermessliche und perfekte Welt.

10 Kommentare

sehr sehr gut geworden ihr 4! 👏🏻

diese geile Kameraführung und das Licht aah! so gut!

stark stark staaaaark! *-*

farben.. chefs kiss. schöne Bilder! ich mags sehr gerne

einfach richtig gut!

richtig nice geworden!

Mega ästhetischer Film und richtig cool gemacht.

Mega gut gemacht. Gefällt mir sehr.

Toll, wie ihr die unterschiedlichen Stimmungen eingefangen habt! Man ist richtig drin!

Richtig toller Film, habs mega gefühlt! Gut gemacht! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.