Benötigen freie Gesellschaften einen Common Ground zur Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft? Wie kann dieser beschaffen sein und wie kommt er zustande? Welche Rolle spielt Design in diesem Zusammenhang?


Wir leben in einer Gesellschaft der Gleichzeitigkeiten und stehen vor nationalen sowie globalen Herausforderungen und Scheidepunkten. Vieles steht und fällt damit, ob trotz aller Hürden ein großer gesellschaftlichen Diskurs gelingen kann. Denn Demokratie und Liberalismus basieren auf der Grundannahme, dass Miteinander-Reden Sinn macht und eine Konsensfindung erstrebenswert ist. Die bewusste Entfaltung von Dialog, Kollaboration und gemeinsamer Zukunftsgestaltung erfordert Anstrengung und „Training“. Der interaktive "Parcours Futur" dient zur Förderung des gesellschaftlichen Diskurses und kann auf verschiedenen Wegen absolviert werden. Die einzelnen Routen dauern zwischen 40 und 90 Minuten, behandeln verschiedene kommunikative Phänomene und laden an individuell konzipierten Stationen zur spielerischen Selbstreflexion ein.

3 Kommentare

Großartig geworden, richtig gute Arbeit

Wahnsinnig gut abgeliefert!

Durfte gestern einmal durchlaufen. Ist ein umfangreiches, informatives und stimmiges Projekt geworden. Habt euch da ein wichtiges Thema ausgesucht👏🏼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.