Kreativprozesse als Teil des Ganzen

Als GestalterInnen stellen wir uns täglich der Herausforderung motiviert zu bleiben, auch wenn das Projekt / die Projekte meist nicht reibungslos ablaufen. Die liebe Kreativität ist gefragt. Doch was passiert, wenn Diese nicht wie gewünscht auf Knopfdruck arufbar ist?

Bei dem Versuch frei zu arbeiten und mich dem Prozess hinzugeben hatte ich immerwieder mit mir selbst zu kämpfen – das ist hässlich, das macht keinen Sinn, was soll ich damit machen. Dies ist nicht der Versuch, sondern das Resultat von meinen Prozessen. Das Konzept des Prozesses ist, dass eine Sammlung an Arbeiten entsteht ohne auf ein finales Projekt / Produkt / Ausstellungskonzept oder Ähnliches hinzuarbeiten. Ein Sammelsorium meines kreativen seins – möglichst wertfrei.

3 Kommentare

Du sprichst mir mit diesem Projekt wirklich aus der Seele. Und so wie ich gehört habe, auch einigen anderen. Super stark, wieviel du produziert hast!!

Man sag ja immer, der Weg ist das Ziel und das kann man hier deutlich sehen. Ziel erreicht meiner Meinung nach. Klasse Kevin !

Erneuter Beweis, dass auch der Prozess super spannend anzusehen ist – danke für die Offenheit, für’s (manchmal gar nicht so) einfach mal machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.