Quaderkalk

0

Aufgrund der Coronakrise war ein menschenleerer Ort das bestmögliche Motiv für dieses Semesterprojekt. Daher eignete sich der Randersackerer Steinbruch perfekt, denn seit 50 Jahren liegt der ehemals belebte Ort verlassen dar. Die Mischung aus verwitterten Überresten aus der Steinhauerzeit und der wilden Natur mit den beeindruckenden, quaderförmigen Gesteinen ist das Besondere an diesem Ort. Am Ende des Semesterpojekts ist ein 18-seitiges Buch (37 x 25 cm) entstanden, das neben Aufnahmen des heutigen Steinbruchs auch historische Fotografien und Bauwerke aus Quaderkalk zeigt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.