Hello!
Was wäre gewesen, wenn…

Im Laufe des Semesters lernten wir acht bestimmte Schriftarten kennen. Wir analysierten sie im Detail indem wir die Buchstaben alle ab maßen. Mit Hilfe dieser Schriftarten entwarfen wir acht Plakate basierend auf Themen die uns wichtig sind. Des weiteren arbeiteten wir als Gruppe zusammen an einer Zeitung, in der jeder von uns eine Doppelseite gestalten durfte.

Futura

Bei dem Futura-Plakat geht es um meine russische Herkunft und wie sie ein Teil meiner Persönlichkeit ist aber bei weitem nicht der einzige Aspekt.

Univers

Hier geht es darum, dass ich früher Probleme hatte meine Sexualität zu akzeptieren und um die Frage, ob es mir wichtiger ist, lieber jemanden zu finden den ich wirklich liebe oder den Frieden mit meiner Familie zu wahren.

Garamond

Als gelernte Buchhändlerin habe ich aus erster Hand gesehen was Amazon in der Buch-Branche, so wie in vielen anderen anrichtet. Daher bin ich kein Fan von ihnen und versuch sie so wenig wie möglich zu nutzen.

Times New Roman

Ich finde das psychische Gesundheit noch immer in vielen Bereichen ein Tabuthema ist und dass eine viel größeres Augenmerk auf körperliche Gesundheit gelegt wird. Wenn andere Menschen einem eine Krankheit nicht ansehen können, dann glauben sie oft nicht, dass überhaupt etwas falsch läuft.

Bodoni

Ich bin kein religiöser Mensch. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Dinge gibt, an die ich glaube oder dass ich keinen starken moralischen Kompass habe. Es stört mich, dass manche Menschen diese Dinge nicht separieren können und dann glauben, dass man nur ein guter Mensch sein kann, wenn man religiös ist.

Wilhelm Klingspor Gotisch

Ich habe einen älteren Bruder und ich wollte mit diesem Plakat zeigen wie die altmodischen Konventionen unserer Kultur und die typischen Geschlechterrollen dazu geführt haben, dass er als Sohn sehr anders erzogen wurde als ich.

Bembo

So wie vielen Leuten in meinem Alter ist mir Umweltschutz sehr wichtig und ich habe oft das Gefühl, dass uns die Zeit davonläuft. Es wird immer schlimmer und die Menschheit hat keine Ausweichmöglichkeit. Wir haben nur diesen einen Planeten und wir sollten uns besser um ihn kümmern.

Rockwell

Bei dem Rockwell-Plakat geht es um Diskriminierung und, dass es meiner Meinung nach ein Verbrechen ist.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.