Zwischen Ökonomie und Ökologie

»COVID-19 crisis tells world what Indigenous Peoples
have been saying for thousands of years«
– National Observer
Wir greifen nicht erst seit gestern in natürliche Ökosysteme ein, doch wir tun es in einem Ausmaß, wie noch nie zuvor in der Geschichte. Die artenreiche und vom Zufall geprägte Natur wird zu Monokulturen umgewandelt. Reduziert, systematisiert, strukturiert. Spätestens COVID-19 zeigt, dass wir von den Auswirkungen, auch wenn Walddegradation noch so weit entfernt passiert, betroffen sind, vor allem aber, sie verantworten. Haben wir das Recht, so sehr in natürliche Ökosysteme einzugreifen? Wie lassen sich ökonomische und ökologische Interessen vereinen? Werden bei zunehmender Entwaldung weitere Pandemien entstehen?
Ein Magazin über den Versuch, den Verlust von uralten Ökosystemen greifbar zu machen und die Erkenntnis,
dass Mischwälder als Alternative zu Monokulturen dringend benötigt werden.

7 Kommentare

Spannendes Thema und tolle Umsetzung!

Die Schrift passt perfekt!

Interessantes Thema und sehr schöne Umsetzung!

Sehr filigrane Gestaltung…, Deborah!

Ist super gut geworden!

schöne Gestaltung!✨

Finde auch die Gestaltung treffend ernst, aber trotzdem wunderschön:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.