Hello!
Skizzenbuch

Eine junge Sängerin tritt eines Abends in einem gehobeneren Nachtclub auf. Sie singt bittersüß von Versuchungen, Hoffnungen und Träumen - vielleicht sogar von Liebe. Doch nicht alles, was auf den ersten Blick wunderschön und perfekt aussieht, ist es am Ende auch. Im Hintergrund spielt sich noch viel mehr ab als gedacht und man wird schließlich Zeuge eines Verbrechens.

Konzept und Animation von Annemarie Engelmann
Song "Tempted" von The Hazelnuts
Betreut durch Prof. Henning Rogge-Pott

7. Semester Bewegtes Bild – Wieder frei!

Die Idee zu diesem Film kam ursprünglich von dem Stichwort „the wrong man“. Ein Motiv, das immer wieder in Filmen aufgegriffen wird. Meist gelangt dabei der Protagonist in eine Situation, in der er zu unrecht eines Verbrechens beschuldigt wird und dann mit allen Mitteln seine Unschuld beweisen muss. Diese Beschuldigung kann durch einen Justizirrtum kommen, korrupte Polizisten, Lügen, Missverständnisse, Unachtsamkeit oder das Fehlen von Beweisen oder Zeugen.

6 Kommentare

Wooow, ich bin schwer beeindruckt von diesem Hybrid aus 2D und 3D! Und ich liebe die dramatischen und wohl instrumentalisierten Kontraste. 👏

Es ist so krass dass du das alles geschafft hast, es sieht super aus!!!❤️👏

Richtig solide geworden!

Es ist wirklich toll auch nochmal die Einzelteile zu sehen. Wirklich interessante Technik und schöner Film!

Toller Film, man sieht die Liebe zum Detail!✨

Sehr ästhetisch! Man sieht einfach, wie viel Arbeit du reingesteckt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.