Hello!
U&D 2022 Plakatentwürfe

Wir sehen und werden gesehen durch einen “Male Gaze”– eine patriarchale Perspektive, die von jeder Person, unabhängig von Geschlecht eingenommen werden kann. Sie vertieft und normalisiert vorhandene patriarchale Denkstrukturen, Objektifiziert, kategorisiert. Sie äußert sich in langsamen Kamerafahrten über perfekte, weiße, haarlose Körper. In passiven weiblichen Charakteren. Sie diktiert auch, was schön ist. Der “Female Gaze” als Gegenentwurf versucht diese Sehgewohnheiten und Perspektiven zu dekonstruieren.

Tools of Deconstruction ist meine Untersuchung der patriarchalen Sicht auf Femininität und deren daraus folgenden Konstruktion. Wo ist der „male gaze“ außerhalb der Medien zu finden, wo spüren wir ihn im Alltag? Der patriarchalen Perspektive antworte ich mit meinem eigenen Blickwinkel und versuche so das Konstrukt der Femininität im Patriarchat aufzubrechen, verborgen-verworrene Strukturen sichtbar zu machen und visuell zu kommentieren.

13 Kommentare

Super Slick!

suuuuper gemacht lea, richtig klasse!!

so gut!

Liebs! ❤️

💪💪💪 Stark!

ach liebe lea, erstmal Glückwunsch zum bachelor!<3 Richtig starkes Projekt, finds so krass wie du so verschiedene Experimente und Herangehensweisen

am Ende so stimmig zusammenführst. Einfach topp!

So ein wichtiges Thema in Wort, Bild und Tat gefasst. Super Lea!

Mega!

Ein atemberaubendes Erlebnis. Es hat mein Leben verändert.

MEGA, krass, phänomenal, abartig gut.
Ein wirklich gelunges Projekt

Richtig stark, super interessante Symbolbilder!

gibs merch? i want merch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.