Hello!
Kreativexperiment Conrad Anker

Die Grundlage für dieses Projekt bildet die Recherche von aktuellen und zuverlässigen Daten über gesellschaftliche Entwicklungen, Phänomene oder Eigenarten unserer Zeit.
Diese Daten sollen angelehnt an die Bildsprache von Otto Neurath mit zeitgemässen und auf die jeweiligen Inhalte modifizierten Piktogramme umgesetzt werden: Transformationen von Zahlen zu Zeichen.

Sexismus in der Medizin
(Joana Meneghini)

Frauen in medizinischen Testungen.
Eine Tablette entspricht 5%
Männliche Testpatienten: blau
Weibliche Testpatienten: rot

Musik vs. Vergessen
(Jonathan Kondert)

Eine von ca. 40 Personen in Deutschland leidet an einer Form von Demenz.
Musizieren kann das Risiko an Demenz zu erkranken um 70% verringern.
Einmal gelernte Musikstücke können auch von stark betroffenen Personen meist noch fehlerfrei gespielt werden.

How to sleep better
(Emma König)

There are many different tips and tricks to get better sleep at night.
Not everything works for everyone.
But one thing that helps in general is to create a sleep routine for yourself.

Artgerechte Hamsterhaltung
(Alessa Müller)

In Deutschland gibt es keine konkreten gesetzlichen Vorgaben zu der Haltung von Hamstern.
Goldhamster kommen aus der fruchtbaren Hochebende von Aleppo in Nord-Syrien.
Tierschutzwidriges Zubehör: Hamsterkugel, Kleidung, Leinen oder Geschirr, parfürmiertes Zubehör, Röhrensysteme aus Plastik, Hamsterwatte, Laufrad mit Gittersprossen, Hamsterauto.
Goldhamster legen in der Natur Strecken von bis zu sechs Kilometern in der Nacht zurück.

Tattoos: Wer ist tätowiert?
(Miriam Kothmeier)

Im Alter von 51 Jahren ließ sich Kaiserin Sisi einen Anker auf die Schulter tätowieren. Ihr zweites Tattoo, ein Adler über dem Steiß, macht sie quasi zur Vorreiterin des Arschgeweihs.
Dem Matrosen-Tattoo wurden viele Eigenschaften zugesprochen: Zauberabwehr, Schutz auf hoher See oder aber auch Identifikation nach dem Tod. Da in dieser Zeit vorrangig in Hafenstädten tätowiert wurde, waren Tattoos auch ein Aushängeschild für die Reisen eines Matrosen.
In Europa stellten Tattoos Identifikationsmuster für die Jugend dar. Diese waren in den verschiedenen Subkulturen (z.B. Punk) zu finden und bedeuteten das Ablehnen der bürgerlichen Ideale.
Laut einer Umfrage von 2019 ist mehr als jede fünfte Person in Deutschland tätowiert, fast doppelt so viele wie 2012. Am meisten verbreitet sind Tattoos in der Altersgruppe 20-29, hier sind fast 50% tätowiert.

Der Einfluss von künstlichem Licht auf Insekten
(Lisa Kühnlein)

Obwohl an Straßenleuchten bis zu 70% mehr Falter zu beobachten sind als an unbeleuchteten Standorten, sinkt die Vielfalt der auftretenden Falterarten um über 25%.

Bi erasure
(Kerstin Muth)

Die Existenz und Legitimität von Bisexualität werden hierbei angezweifelt oder geleugnet und damit sozusagen unsichtbar gemacht. Dieses Phänomen erleben bisexuelle Menschen gleichermaßen in einem heterosexuellen Umfeld sowie in der queeren Community.
Übergriffige, verunsichernde oder verletzende Fragen und Aussagen anderer können dazu führen, dass Betroffene beginnen, sich selbst und ihre sexuelle Identität in Frage zu stellen. Sowohl die eigene Person, als auch die persönlichen Bedürfnisse werden dann nicht mehr als valide wahrgenommen.
Auf Dauer kann das zu einem fehlenden Zugehörifkeitsgefühl, Einsamkeit, mangelndem Selbstbewusstsein und zu psychischen Erkrankungen führen.

Sexism in the music industry
(Nina Mühlbauer)

Heute schon einen non-binary artist gestreamed?
Sexismus ist in der heutigen Musikindustrie so allgegenwärtig wie nie.

Nachhaltigkeit und Periodenprodukte
(Sarah Landschütz)

Ein Vergleich zwischen Tampons und der Menstruationstasse.
Eine menstruierende Person benötigt in 10 Jahren durchschnittlich 2400 Tampons.
Eine Menstruationstasse kann den Tamponbedarf von 10 Jahren decken.

Was kostet der Alkohol?
(Caleb Morasch)

Alkohol ist für viele Menschen in Deutschland wichtiger Bestandteil der Kultur. Aber auch als Feierunterstützung ist Alkohol sehr beliebt. Was aber übermäßiger Konsum von Alkohol, sowie Alkoholismus mit sich bringt, lässt sich nicht nur in Todesfällen, Verkehrsunfällen und Gewalt- oder Straftaten darlegen, sondern auch ganz einfach in Geld.

Plant Care
(Thao-My Nguyen)

Was schnupfst du da?
(Shannon Kruse)

Bei der Line auf der Club-Toilette machen sich vermutlich die Wenigsten Gedanken über den „Beifang“ der Kokain- produktion und all das, was mit dem Grämmchen Koks zusammenhängt. Hinter einem Kilo Kokain stecken bis zu 3 Liter konzentrierte Schwefelsäure, 1 Liter Ammoniak, 80 Liter Kerosin, viele Tote durch Gewaltverbrechen und Kartellmorde, ca 4m2 Regenwald und 107kg CO2.

Koffeinkonsum in Deutschland
(Lottmarie März)

Konsum von Schwarz-/Grüntee und Kaffee in Deutschland.

Aktivitätsempfehlung der WHO
(Varinia König)

Die Empfehlung von 2 1/2 Stunden Bewegung der World Health Organisation erscheint zunächst sehr viel, um sie in den Alltag zu integrieren. Wird diese Zeit jedoch in 10 Minuten Einheiten über die 1440 Minuten des Tages verteilt, entsteht der Eindruck das Ziel erreichen zu können.

Schadstoffausstoss von Kreuzfahrtschiffen
(Anne Müller-Allisat)

Schadstoffaustoss von einem Kreuzfahrtschiff an einem Tag im Vergleich mit dem Schadstoffausstoff von Autos.

Gaming in Deutschland
(Lucca Kreuzer)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.